Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Neueste Erkenntnisse gedruckt
Lokales Potsdam-Mittelmark Neueste Erkenntnisse gedruckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 08.10.2013
Gerhard Dorbritz gehört zu den ersten, denen Bodo Förster (l.) und Gianfranco Ceccanei (r.) in dieser Woche ihr druckfrisches Buch vorgestellt haben.
Gerhard Dorbritz gehört zu den ersten, denen Bodo Förster (l.) und Gianfranco Ceccanei (r.) in dieser Woche ihr druckfrisches Buch vorgestellt haben. Quelle: Thomas Wachs
Anzeige
Bad Belzig/treuenbrietzen

Veröffentlicht haben sie der Berliner Historiker Bodo Förster und sein ebenfalls in Berlin lebender italienischer Freund Gianfranco Ceccanei im zweiten Band ihres Buches "Italienische Deportierte in Berlin und Brandenburg 1943 bis1945".

Während der 2007 erschienene erste Band hauptsächlich auch Ereignissen um Zwangsarbeiterlager bei Treuenbrietzen und anderswo in Brandenburg und Berlin sowie dem Massaker an italienischen Militärinternierten bei Nichel gewidmet war, liegt der Schwerpunkt diesmal auf dem Bad Belziger Zwangsarbeiterlager Roederhof und dem dortigen Frauenaußenlager des Konzentrationslagers Ravensbrück, sagte Bodo Förster gegenüber der MAZ.

Er und Ceccanei haben in den zurückliegenden fünf Jahren Gespräche mit weiteren Zeitzeugen geführt und Unterlagen ausgewertet. Dabei gab es neue Erkenntnisse auch zu den Ereignissen bei Treuenbrietzen. Die Forscher gehen nun davon aus, dass am 23.April 1945 an der Kiesgrube bei Nichel nicht wie bisher angenommen 127, sondern gar 130 Italiener getötet worden waren. Es konnten auch 14 neue Namen zu der demnach 158 Männer zählenden Gruppe italienischer Militärgefangener zugeordnet werden, erklärte Förster. Zudem gaben Aufzeichnungen über Truppenbewegungen neue Aufschlüsse zu den immer noch verworrenen Ereignissen in Treuenbrietzen im April 1945. Diese Erkenntnisse stammen auch aus Material, das der Sohn des an den Kämpfen direkt beteiligten deutschen Generals Wenk vor Jahren an die Bad Belziger Chronistin Helga Kästner übergeben hatte.

Vor allem für die Kapitel über die Lager am Roederhof in Bad Belzig haben die Berliner Historiker zudem eng mit Gerhard Dorbritz zusammengearbeitet. "Auch er hat sehr viel wertvolles Material zur Verfügung gestellt", sagte Gianfranco Ceccanei beim Besuch in Bad Belzig. Der Ehrenbürger Gerhard Dorbritz hat sich seit Jahrzehnten bei der Aufarbeitung der Geschichte der Lager am Roederhof verdient gemacht und dazu diverse Bücher und Broschüren veröffentlicht.

In ihrem neuesten Buch rücken Förster und Ceccanei das Schicksal italienischer Partisaninnen in den Mittelpunkt. Sie gehörten einer slowenischen und kroatischen Minderheit in der Region Friaul im Umfeld der Stadt Triest und anderer Orte an. Italienische Faschisten hatten sie bereits seit 1923 diskriminiert. Angesichts ihres wachsenden Widerstandes später auch gegen die deutschen Nationalsozialisten in der Region wurden die Partisanen in deutsche Konzentrationslager deportiert. Von Ravensbrück aus gelangten Italienerinnen ins Belziger Außenlager. Bei der Arbeit in der Munitionsfabrik der Firma Kopp & Co. sowie beim Todesmarsch am 24. August 1945 über Görzke nach Altengrabow verloren viele der Frauen ihr Leben. Dem Kriegsgefangenenlager Altengrabow wollen die Autoren weiteren Forschungen widmen.

Anliegen der beiden Buchautoren ist es allgemein, auch "die andere Seite Italiens" darzustellen. Bedingt durch den damaligen Faschismus auch dort sei das Bild "eben nicht immer nur Capri und Sonnenschein gewesen", sagte Bodo Förster in Bad Belzig.

info Das neue Buch kann bezogen werden zum Preis von 13 Euro plus Porto bei Bodo Förster. Bestellung per E-Mail unter: bodo.foerster@berlin.de

Von Thomas Wachs

Potsdam-Mittelmark Günter Baaske (SPD) hob Werkstatt für behinderte Menschen vor 20 Jahren mit aus der Taufe - Minister wird vergesslich
23.08.2013
Potsdam-Mittelmark Olaf Lindenau plant für beide Waldgemeinden - Zwei Jahre verloren
23.08.2013
Potsdam-Mittelmark 65 cm langes Gemüse in Niemegk geerntet - Brandenburgs größte Gurke
23.08.2013