Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Niemegk Ausgebremster Brummi landet im Graben neben der A 9
Lokales Potsdam-Mittelmark Niemegk

Ausgebremster Brummi landet im Graben neben der A 9 bei Klein Marzehns

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 25.01.2021
Anzeige
Klein Marzehns

Nach einem Unfall auf der A 9 nahe der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt wird nach dem mutmaßlichen Verursacher gefahndet. Es handelt sich um den Unbekannten, der einen Sattelzug auf der Autobahn nach Berlin überholt hat.

Der Fahrer eines hellen Kleintransporters soll das Lkw-Gespann am Montag gegen 1.40 Uhr überholt haben und dann dicht davor wieder auf der spur eingeschert sein, so dass der Brummi-Pilot nur knapp einen Zusammenstoß verhindern konnte. Dazu, so schildert er, sei er dann nach rechts ausgewichen.

Dabei kam die Sattelzugmaschine allerdings von der Piste ab und erst im Graben zum Stehen. Personen wurden nicht verletzt, allerdings entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro. Da der Transporterfahrer seine Fahrt unvermindert fortsetzte, wird wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Wegen der Bergung kam es zwischen den Anschlussstellen Köselitz und Klein Marzehns zu Behinderungen. Erst gegen 11.30 Uhr war der Lkw geborgen und die Fahrbahn wieder komplett frei.

Von René Gaffron