Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Niemegk So wird dem Holzwurm der Garaus gemacht
Lokales Potsdam-Mittelmark Niemegk So wird dem Holzwurm der Garaus gemacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:04 17.07.2019
So wie auch schon die Kirche in Zixdorf sollen die Kirchen in Boßdorf und Garrey einer Begasung unterzogen werden, um den Holzwurmbefall zu bekämpfen. Quelle: Pfarramt Niemegk
Anzeige
Boßdorf/Garrey

In den Kirchen in Boßdorf und Garrey soll es auch dem letzten Holzwurm an den Kragen gehen – und neuer Befall verhindert werden, weil beide Gotteshäuser in den vergangenen Jahren aufwendig saniert wurden.

Vom 29. Juli bis zum 3. August werden die Kirchen deshalb isoliert und mit dem giftigen Gas Sulfuryldifluorid gefüllt, wie Niemegks Pfarrer Daniel Geißler mitteilt. „Dafür ist die Firma ’Groli’ aus Dresden beauftragt worden, die bereits die Kirche in Zixdorf vor drei Jahren professionell entwurmt hat.“

Anzeige

Keine Gefahr für Mensch und Tier

Für Menschen und Tiere im Umfeld der Kirche gehe durch die Behandlung jedoch keine Gefahr aus. „Das garantiert Ingenieur Marco Müller, der verantwortliche Begasungsleiter der Firma“, betont Daniel Geißler. „Allerdings müssen die strengen Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden.“

Lesen Sie mehr dazu auch hier:

Die Kirche dürfe also während der Begasung nicht betreten werden, auch die Absperrungen seien zu beachten. „Für Fragen von Anwohnern stehen ich und meine Mitarbeiter vor Ort gern zur Verfügung“, sagt Marco Müller. Er hatte vor drei Jahren in der Region auch schon die Kirche in Zixdorf mit diesem Verfahren bearbeitet.

Private Möbel begasen lassen

Daniel Geißler weist zudem darauf hin, dass die professionelle Aktion zur Schädlingsbekämpfung genutzt werden könne, um auch private Möbelstücke von Holzwürmern zu befreien. „Vom 23. bis 26. Juli können diese in die Kirchen gebracht und gegen eine Spende mit begast werden“, schließt der Pfarrer.

Von MAZ

Anzeige