Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Niemegk Dreister Diebstahl auf A9-Rasthof findet glückliches Ende
Lokales Potsdam-Mittelmark Niemegk

Dreister Diebstahl auf A9-Rasthof findet glückliches Ende    

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 17.11.2020
Polizisten wurden nach einem Diebstahl auf den Autobahn-Rasthof Fläming-West gerufen. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Locktow

Ein dreister Diebstahl hat in der Nacht zu Dienstag doch noch ein glückliches Ende gefunden. Auf dem Rasthof Fläming-West an der Autobahn 9 bei Locktow war der Fahrer eines Kleintransporters Kriminellen auf den Leim gegangen.

Gegen 1.17 Uhr hatte der 45-Jährige die Polizei alarmiert und mitgeteilt, dass er bestohlen wurde. Eine unbekannte Person habe an die Scheibe seines Fahrerhauses geklopft und ihm zu verstehen gegeben, dass etwas an seinem Fahrzeug nicht stimme.

Abgelenkt und bestohlen

Der Kraftfahrer ging mit dem Mann nach hinten und stellte fest, dass Spanngurte offenbar aus einer Kiste herausgenommen worden waren. „Als der Fahrer diese wieder einräumen wollte, bemerkte er, dass eine weitere Person zur unverschlossenen Seitentür des Transporters ging“, erklärt Stefanie Wagner-Leppin, eine Sprecherin der Polizeidirektion West, gegenüber der MAZ. „Aus der Fahrerkabine wurden seine Jacke samt einer Geldbörse und Dokumente gestohlen“, heißt es von der Polizei.

Auf der Flucht zurückgelassen

Beide Personen seien daraufhin geflüchtet. Die Polizeibeamten nahmen eine Strafanzeige wegen Diebstahls auf. „Allerdings konnten die Kollegen dem Kraftfahrer doch noch den Tag retten“, erzählt Wagner-Leppin. Denn die Polizisten fanden das gesamte Diebesgut – auch das darin befindliche Bargeld – auf dem Rastplatz wieder. Die unbekannten Täter hatten die Beute offenbar auf der Flucht unentdeckt zurückgelassen.

Von MAZ