Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Niemegk Straßenbau: Das ist das Ergebnis der Einwohnerversammlung
Lokales Potsdam-Mittelmark Niemegk Straßenbau: Das ist das Ergebnis der Einwohnerversammlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 21.12.2019
Mit der viel zu schmalen und holprigen Straße von Niederwerbig nach Jeserig soll es bald ein Ende haben. Quelle: Josephine Mühln
Niederwerbig/Jeserig

Voraussichtlich ab Ende 2020 soll der Ausbau der Kreisstraße zwischen dem Ortsausgang Niederwerbig und dem Ortseingang Jeserig erfolgen. Über die Vorbereitung und die Durchführung dieser Baumaßnahmen wurde jetzt bei einer Einwohnerversammlung informiert. „Ich hoffe, dass das nächstes Jahr über die Bühne geht“, sagte Jens Hinze, Bürgermeister der Gemeinde Mühlenfließ, nach der Versammlung.

Der Ausbau solle innerhalb von etwa drei Monaten unter Vollsperrung erfolgen, erläuterte Michael Hollax von der Straßenbauverwaltung des Landkreises Potsdam-Mittelmark. Die Straße habe dann eine Breite von rund sechs Metern. Sobald ein Baubetrieb gefunden sei, werde es eine erneute Einwohnerversammlung geben.

Verkehrsinseln gewünscht

Einige der Anwesenden regten an, gleich einen Radweg mitzubauen – wenn man wegen der zu kaufenden Flächen ohnehin einmal an die Grundstückseigentümer ran trete. Auch wurde gefragt, ob nach dem Ausbau eine Geschwindigkeitsbegrenzung für die Strecke geplant sei oder Verkehrsinseln in den Ortslagen.

„Die Lärmbelästigung gerade durch Laster ist schon sehr hoch“, sagte einer der Anwohner. „Eine 30er-Zone wäre sinnvoll“, lautete ein anderer Hinweis. Bürgermeister Jens Hinze wollte wissen, ob es bereits Ideen für die Umleitungsstrecke gebe – mit Blick auf den Schwerlastverkehr wegen des nahe gelegenen Windparks. „Wenn die Lkw drei Monate lang über die Gemeindestraßen fahren, dann haben wir das nächste Problem“, lautete sein Hinweis.

Bei einer Einwohnerversammlung wurden die Pläne zum Ausbau der Straße zwischen dem Ortsausgang Niederwerbig und dem Ortseingang Jeserig vorgelegt. Quelle: Josephine Mühln

Details hierzu müssten noch mit dem Landkreis und der Amtsverwaltung abgesprochen werden, sagte Michael Hollax. Beispielsweise, ob die Gemeindestraße auf 7,5 Tonnen begrenzt werden könne und nur der ÖPNV frei sei. „Geplant ist nach Fertigstellung eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70 Kilometer pro Stunde und auf 50 vor Jeserig“, so Hollax weiter.

Außerdem wolle das Amt prüfen, ob rund 90 Meter Gehweg am Ortseingang von Jeserig gleich mit erneuert werden könnten. „Das hängt jedoch vom Gemeindehaushalt ab“, sagte Friedwart Neue vom Niemegker Bauamt.

Von Josephine Mühln

Der Bürgerbus „Hoher Fläming“ legt eine Pause ein. Weihnachten ist der Grund. Fahrplanänderungen gelten auch für weitere Regiobuslinien.

20.12.2019

Wer den vierten Adventssonntag nutzen will, um sich auf den Heiligabend einzustimmen, hat dafür im Hohen Fläming verschiedene Möglichkeiten. Es locken unter anderem Konzerte und eine szenische Lesung.

19.12.2019

Zum Ende des Jahres legt Potsdam-Mittelmark den Familienwegweiser 2020 vor. Die 100-seitige Broschüre beantwortet viele Fragen, die junge oder alte Familien beschäftigen. Den Wegweiser gibt es auch online.

18.12.2019