Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Niemegk Lkw-Fahrer schwer verletzt nach Crash am Stauende auf A9 bei Klein Marzehns
Lokales Potsdam-Mittelmark Niemegk

Lkw-Fahrer schwer verletzt nach Crash am Stauende auf A9 bei Klein Marzehns     

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 28.07.2021
Zu einem Unfall mit zwei Lastwagen mussten Polizei und Rettungskräfte am Dienstag auf die A9 anrücken.
Zu einem Unfall mit zwei Lastwagen mussten Polizei und Rettungskräfte am Dienstag auf die A9 anrücken. Quelle: Stock-Adobe
Anzeige
Klein Marzehns

Bei der Kollision zweier Lastwagen auf der Autobahn 9 ist am Dienstag ein Lkw-Fahrer schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 14.15 Uhr in Fahrtrichtung Berlin zwischen der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt und dem Anschluss Klein Marzehns.

Abgebremst am Stauende

Als ein Mercedes-Sattelzug auf der rechten von drei Spuren wegen eines Rückstaus auf der Autobahn abbremste, bemerkte das der 25 Jahre alte Fahrer eines DAF-Lastzuges hinter ihm zu spät. Etwa einen Kilometer vor der Anschlussstelle Klein Marzehns krachte seine Zugmaschine am Heck auf den Sattelauflieger des Mercedes.

„Dabei wurde der Mann im DAF schwer am Bein verletzt. Er musste kurze Zeit später von Rettungskräften behandelt und in ein Krankenhaus gebracht werden“, teilt Oliver Bergholz, ein Sprecher der Polizeidirektion West, am Mittwoch der MAZ mit.

Totalschaden im Frontbereich

Der 53 Jahre alte Mercedes-Fahrer blieb indes unverletzt. Die DAF-Zugmaschine erlitt im Frontbereich einen Totalschaden. Der Sattelauflieger des Mercedes wurde so stark beschädigt, dass er nicht mehr weitergezogen werden konnte. Beide Fahrzeuge mussten geborgen und abgeschleppt werden.

Schon am Dienstagvormittag hatte es in der Nähe auf dem Abschnitt der A9 im Baustellenbereich einen Unfall mit drei Fahrzeugen gegeben. Die Bergung der beteiligten zwei Autos und eines Lastwagens dauerte bis in den Nachmittag hinein an. Dadurch kam es zum Stau.

Von MAZ