Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Niemegk Die Niemegker Kirche wird immer schöner
Lokales Potsdam-Mittelmark Niemegk Die Niemegker Kirche wird immer schöner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:48 29.05.2019
In der Johanniskirche zu Niemegk ist ein mehr als 100 Jahre alter Schriftzug durch Restauratorin Petra Drott (Foto) und die Malerfirma Edmund Thiele aufwendig restauriert worden. Quelle: Daniel Geißler
Niemegk

Ein mehr als 100 Jahre alter Schriftzug ist in der Stadtkirche St. Johannis zu Niemegk wieder lesbar. Er war durch Restauratorin Petra Drott (Foto) aus Bad Belzig und die Malerfirma Edmund Thiele aus Niemegk in den zurückliegenden Wochen aufwendig restauriert worden.

„Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen“, so singen es die Engel den Hirten auf den Feldern zu Weihnachten entgegen, erklärt Pfarrer Daniel Geißler zu Hintergrund des Schriftzuges in seiner Kirche.

Dieser Bibelspruch zierte über Jahrzehnte den Altarraum des Niemegker Gotteshauses. Fast 70 Jahre lang war er jedoch kaum noch lesbar. „Durch die Arbeit der Restauratoren ist er nun wieder für alle sichtbar“, sagt Daniel Geißler erfreut.

Von Thomas Wachs

Andreas Heimberg erhält dieses Jahr das Wanderdiplom im Hohen Fläming. Es wurde ihm beim Treffen auf Gut Schmerwitz verliehen. Dort trübte nur eine Erkenntnis die gute Laune.

28.05.2019

Vorsicht vor Behördengängen: Wer am Freitag, 31. Mai, etwas in Ämtern und anderen Institutionen erledigen will, steht im Hohen Fläming womöglich vor verschlossenen Türen.

28.05.2019

Zu Himmelfahrt werden Gottesdienste draußen zelebriert. Per Fahrrad geht es dazu nach Niemegk und in die Forstsiedlung Spring. Eine Regenvariante ist ebenfalls geplant.

28.05.2019