Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Niemegk Naturparkzentrum in Raben feiert Apfelfest
Lokales Potsdam-Mittelmark Niemegk

Schälwettbewerb bei den Apfeltagen in Raben

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 24.09.2020
Bei den Rabener Apfeltagen können Besucher zuschauen, wie eine Hydropresse aus dem Obst leckeren Saft macht.
Bei den Rabener Apfeltagen können Besucher zuschauen, wie eine Hydropresse aus dem Obst leckeren Saft macht. Quelle: Pixabay
Anzeige
Raben

Die Apfelernte fällt in diesem Herbst in Qualität und Quantität ganz gut aus. Ein Grund mehr, die Frucht gebührend ins Rampenlicht zu rücken.

Am Wochenende finden deshalb im Naturparkzentrum zu Füßen der Burg Rabenstein die Apfeltage statt. Geboten werden Aktionen rund um das Kernobst für die ganze Familie.

Im Naturparkzentrum in Raben wird Saft frisch gepresst. Ein jeder kann zusehen, wie die Früchte aus der Region frisch verarbeitet und mit einer Hydropresse schonend entsaftet werden. Kinder können mit einer kleinen Handpresse sich selbst als Keltermeister probieren. Erwachsene dürfen –zum fischen Kuchen – sogar den wenige Tage alten Apfel-Federweißen genießen.

Küchentalente am Start

Bei der Gelegenheit darf sich ein jeder gern beim Schälen einbringen, wie es in der Ankündigung heißt. Gesucht wird dabei das Küchentalent, das die längste Schale zustande bringt. Nicht die einzige Herausforderung in Theorie und Praxis, die Jung und Alt geboten werden. So sollen Mengen und Größen richtig eingeschätzt werden.

Auch wenn der Pomologe Ulrich Wichmann von der Baumschule aus Steckby/Zerbst dieses Mal nicht vor Ort sein kann, dürfte der Austausch über Anbau und Sortenerhalt für das Publikum allemal interessant sein. Vor Ort kann auch ein Blick auf die Streuobstwiese gewagt werden.

Apfeltage am Sonnabend und Sonntag, jeweils 12 bis 17 Uhr.

Von René Gaffron