Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Niemegk Silvester: Andachten in Rädigke, Wiesenburg und Lehnsdorf
Lokales Potsdam-Mittelmark Niemegk

Silvester: Andachten in Rädigke, Wiesenburg und Lehnsdorf

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 29.12.2020
Sphärische Musik von Christian Gabel wird am Silvesternachmittag in Lehnsdorf und Rädigke erklingen.
Sphärische Musik von Christian Gabel wird am Silvesternachmittag in Lehnsdorf und Rädigke erklingen. Quelle: Promo
Anzeige
Rädigke/Lehnsdorf

Das merkwürdige Jahr geht zu Ende. Grund genug, zu zwei besonderen Andachten am Silvestertag einzuladen.

Statt der Orgel wird Musik von Christian Gabel in den Kirchen zu Lehnsdorf und Rädigke zu hören sein. Er ist Musiker, Komponist und Produzent in Stockholm und er hat eigens für diese Anlässe der Verwendung seiner Werke zugestimmt. „Die sphärische, dunkel-melancholische Musik trifft meine Stimmung am Ende dieses Jahres sehr genau“, sagt zumindest Pfarrer Matthias Stephan. „Dazu lassen sich unsere Texte für den Gottesdienst gut sprechen und es entsteht durch diese Verbindung etwas Neues“, ist er gewiss.

Zu erleben am 31. Dezember in der Kirche in Lehnsdorf und um 17.30 Uhr in der Kirche in Rädigke.

Drei Frauen musizieren

Musik für Violine und Orgel erklingt am 31. Dezember, 16 Uhr, in der Marienkirche zu Wiesenburg. Die Geigerin Adele Andrei spielt unter anderem Kompositionen von Johann Pachelbel, Georg Friedrich Händel und Jules Massenet. Sie wird begleitet von Thekla Schönfeld an der Orgel sowie einmal von deren Tochter Helen Marie.

Mit Musik für Geige und Orgel –hier mit Adele Andrei und Helen Marie Schönfeld sowie Tekla Schönfeld (von links) – klingt das Jahr in der Wiesenburger Marienkirche aus. Quelle: Privat

Im Gotteshaus gelten die besonderen Hygiene- und Abstandsregeln, sagt Pfarrer Stephan Schönfeld.

Von René Gaffron