Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Niemegk Hereinspaziert: Im Jugendtreff wird jetzt jongliert
Lokales Potsdam-Mittelmark Niemegk

Zirkuswerkstatt mitFachpädagogin im Jugendtreff Niemegk beginnt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:48 14.09.2020
Zirkuswerkstätten –hier in der Begegnungsstätte „Trollberg“ Bad Belzig –finden meist guten Zuspruch vom Nachwuchs. Quelle: Victoria Barnack
Anzeige
Niemegk

Eine menschliche Pyramide bauen – unter anderem das lernen die Teilnehmer in der offenen Zirkus-Werkstatt. Sie wird ab sofort alle 14 Tage immer dienstags zwischen 15.30 und 17.30 Uhr, vom Familienzentrum Niemegk veranstaltet.

Sie ist für Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren gedacht. Jene können sich zunächst auf dem Hof des Jugendtreffs auch individuell beim Tellerdrehen, Hula Hoop, Jonglieren mit Bällen oder mit dem Diabolo ausprobieren oder gemeinsam die Tuchakrobatik einstudieren, heißt es in der Ankündigung.

Anzeige

Bei dem Angebot kooperiert die Jugendkoordinatorin Anne Kollien mit der Zirkuspädagogin Patricia Kolbusch vom bundesweit aktiven Dobbelino-Team. Dessen Ziel ist es, kreativ der Bewegungsarmut des Nachwuchses zu begegnen. Zum krönenden Abschluss ist vom 20. bis 22. Oktober ein Wochenendcamp vorgesehen, bei dem die Turnhalle zur Manege wird. Interessierte können sich wahlweise für einen oder alle Termine anmelden. Es braucht keine Vorkenntnisse, nur etwas Neugierde und Lust auf Bewegung.

Dank einer Förderung aus dem Programm „Partnerschaft Demokratie Hoher Fläming“ wird die Offerte kostenlos unterbreitet. Mitzubringen sind zum Training also lediglich bequeme Kleidung und etwas zu Trinken.

Anne Kollien, Niemegk, 0151 46 75 50 88.

Von René Gaffron