Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Niemegk Zwei Unfälle an einem Tag
Lokales Potsdam-Mittelmark Niemegk Zwei Unfälle an einem Tag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 06.12.2018
Feuerwehren aus dem Raum Niemegk waren am Mittwoch doppelt gefordert. So auch beim Unfall an der Mühlen-Kreuzung in Richtung Hohenwerbig.
Feuerwehren aus dem Raum Niemegk waren am Mittwoch doppelt gefordert. So auch beim Unfall an der Mühlen-Kreuzung in Richtung Hohenwerbig. Quelle: Feuerwehr Niemegk
Anzeige
Niemegk/Lühnsdorf

Zwei Unfälle hielten Einsatzkräfte von Feuerwehren des Amtes Niemegk am Mittwoch in Atem. In einem Fall war Personenschaden zu beklagen.

Zunächst waren Kräfte der Ortsfeuerwehren Niemegk und Hohenwerbig am Vormittag auf die Landesstraße 82 zwischen beiden Ortschaften ausgerückt. Dort waren gegen 10.30 Uhr an der Mühlen-Kreuzung bei Niemegk zwei Autos in einen Unfall verwickelt. „Die Insassen blieben unverletzt“, teilte der Niemegker Amtsbrandmeister, Tino Bastian, mit. Die Feuerwehrleute mussten jedoch ausgelaufene Betriebsstoffe binden an den Unfallwagen. Der Einsatz dauerte bis 11.30 Uhr an.

Auto hat sich überschlagen

Beim zweiten Unfall am Nachmittag waren der 41-jährige Fahrer und ein Kind verletzt worden. Sie mussten vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Gegen 15.45 Uhr hatten sie sich auf der Kreisstraße zwischen Lühnsdorf und Buchholz mit einem ein Pickup überschlagen.

Das Auto war auf dem Weg in Richtung Buchholz in einer Kurve aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen überschlug sich auf einem angrenzenden Acker. Das Auto war nicht weiter fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mehr als 10.000 Euro. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei zur Unfallursache.

Straße voll gesperrt

Die Ortsverbindung war für Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt worden. „Kräfte der Ortsfeuerwehren Niemegk, Lühnsdorf-Buchholz, Hohenwerbig und Dahnsdorf waren vor Ort“, teilte Tino Bastian mit. Zum Unfallort geeilt waren zudem die Besatzungen zweier Rettungswagen sowie Notarzt und Polizei. Dieser Einsatz auf der Kreisstraße dauerte bis gegen 17 Uhr an, heißt es von der Feuerwehr Niemegk.

Von Thomas Wachs