Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Noch mehr attraktive Routen
Lokales Potsdam-Mittelmark Noch mehr attraktive Routen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 23.01.2014
Wandern als beliebte Freizeitbeschäftigung: Aktive beim 112. DeutschenWandertag im vorigen Jahr bei Bad Belzig.
Wandern als beliebte Freizeitbeschäftigung: Aktive beim 112. DeutschenWandertag im vorigen Jahr bei Bad Belzig. Quelle: Michael Greulich
Anzeige
Beelitz

Der endgültige Beschluss soll am 5. Dezember im Kreistag erfolgen. Dann werden die Kommunen beteiligt. Auch Vereine, Verbände und die Naturparkverwaltungen sollen eingebunden werden. Dabei werden noch weitere Anregungen erwartet, so dass das abschließende Konzept 2014 zur Beschlussfassung vorgelegt werden kann.

Mit dem Vorhaben werde dem Rechnung getragen, dass sich im Flachland eine Wanderkultur entwickelt hat, sagte Axel Mueller (Bündnis 90/Die Grünen). Die Fontane-Wanderwege (in der Karte mit F gekennzeichnet) sind nach Angaben des Teltower Wanderwegewarts Wolfgang Hirte schon zu DDR-Zeiten entwickelt worden. Sie folgen weitgehend den "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" des Heimatdichters. Die Europäischen Fernwanderwege E10 und E 11 führen weit über die Region hinaus.

Nun sollen die Routen aufgewertet werden. Das heißt im Einzelnen unter anderem: Verbesserung der Beschilderung, Anpflanzungen von Bäumen, zusätzliche Rastplätze und Ergänzungen im Wegenetz. Zudem sollen störende Bauten wie alte Stallanlagen und Müllansammlungen beseitigt werden. An Wasserläufen sind Befestigungen und Übergänge vorgesehen. Alles in allem sollen die Wege laut Konzept "eindeutig, lückenlos und attraktiv" sein.

Der Zeitplan für die Umsetzung des Konzepts richtet sich nach der Bereitstellung von Fördermitteln, schwerpunktmäßig nach der neuen Förderrichtlinie für integrierte ländliche Entwicklung und Leader, einem EU-Instrument zur nachhaltigen Belebung des ländlichen Raums. Dabei wird ab 2014 nur noch von einem Fördersatz von 60 Prozent ausgegangen, bisher waren es 75 Prozent. Eine Kostenschätzung für die geplanten Maßnahmen gibt es schon: zwei Millionen Euro bis 2020. Mehr als die Hälfte davon ist für die bereits sehr populäre Wanderregion Hoher Fläming vorgesehen, wo das Wegenetz mit 410 Kilometern auch deutlich länger ist als in den Regionen Potsdam und Brandenburg an der Havel. Für einen Kilometer Weg werden die Kosten auf 2500Euro geschätzt. Wanderwege bedürfen auch der Pflege. Dazu sollen zwischen Havel und Fläming ab dem Jahr 2014 jährlich 57000 Euro eingesetzt werden.

Die Ausgaben scheinen sich zu lohnen, denn Wanderer legen Wert auf ein gutes Umfeld. Der seit 2009 für 1,1 Millionen Euro erfolgte Ausbau des Wanderwegenetzes auf 810 Kilometer dürfte mit dazu geführt haben, dass die Zahl der Übernachtungen gestiegen ist. Potsdam-Mittelmark liegt unter den Kreisen und kreisfreien Städten im Land auf Platz drei. Beigetragen dazu hat auch die Förderung von touristischen Investitionen durch den Kreis.

Von Stephan Laude

Polizei Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 8. November - Einbruch in Michendorf
08.11.2013
07.11.2013
Potsdam-Mittelmark Betriebe sollen bei Neuvergabe der Konzessionen leer ausgehen - Private Busbetriebe bangen um ihre Linien
10.11.2013