Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nuthetal Autobahnabfahrten Saarmund drei Wochen gesperrt
Lokales Potsdam-Mittelmark Nuthetal

A 115: Autobahnabfahrten Saarmund drei Wochen gesperrt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 10.11.2020
Wegen der Bauarbeiten am Radweg an der L 78 sind die beiden Autobahnabfahrten Saarmund drei Wochen gesperrt. Quelle: dpa
Anzeige
Nuthetal

Die Abfahrten des A-115-Autobahnanschlusses Saarmund sind voraussichtlich für drei Wochen gesperrt. Das teilte der Landesstraßenbetrieb mit. Grund für die Sperrung, die seit Dienstag gilt, sind die Bauarbeiten am Radweg an der Landesstraße 78 zwischen Bergholz-Rehbrücke und Saarmund. Autofahrer können sowohl aus Richtung Michendorf als auch aus Richtung Berlin an der Anschlussstelle Saarmund nicht mehr von der A 115 abfahren. In dem Bereich der Anschlussstelle wird die Sanierung des Radweges fortgesetzt und eine Bushaltestelle errichtet, sagte Steffen Streu, Sprecher des Landesstraßenbetriebes mit.

Die Landesstraße 78 bleibt halbseitig befahrbar

Eine Umleitung für Autofahrer auf der A 115 wurde eingerichtet. Aus Richtung Süden kann die Anschlussstelle Michendorf an der A 10 genutzt werden. Der Verkehr wird über die Bundesstraße 2 bis zum Abzweig Langerwisch und die Landesstraße 77 nach Saarmund geführt. Aus Richtung Berlin können Autofahrer die Anschlussstelle Drewitz und die L 77 bis Saarmund nutzen.. Die L 78 zwischen Saarmund und Bergholz-Rehbrücke bleibt befahrbar, der Verkehr wird bei halbseitiger Sperrung mit einer Ampel an der Baustelle vorbeigeführt.

Anzeige

Radweg an der L 78 wird vier Wochen später fertig

Wie der Landesstraßenbetrieb zudem mitteilte, haben sich die Bauarbeiten am Radweg und der L 78 um etwa vier Wochen verzögert. Grund dafür seien Lieferengpässe bei Baumaterialien. Voraussichtlich Mitte Dezember sollen die Bauarbeiten abgeschlossen werden.

Lesen Sie auch:

Breiter Radweg, neue Verkehrsinseln: Landesstraße 78 wird in Rehbrücke gesperrt

Von Jens Steglich