Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nuthetal Dubiose Spendensammler unterwegs
Lokales Potsdam-Mittelmark Nuthetal

Dubiose Spendensammler in Caputh und Rehbrücke

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 23.06.2020
Quelle: dpa
Anzeige
Caputh/Rehbrücke

In Caputh und Rehbrücke sind dubiose Spendensammler unterwegs. Zwischen dem 18. und 20. Juni häuften sich bei der Polizei entsprechende Meldungen. Die Inspektion Potsdam sucht nach weiteren Tatorten und Betrugsopfern. In Caputh wurde eine Frau am 18. Juni in einem Laden in der Teltower Oderstraße von einer Frau angesprochen, die vorgab, taubstumm zu sein, und um eine Spende für einen Behinderten- und Taubstummenverband bat. Die Dame spendete fünf Euro.

Der Leiter des Geschäfts wusste nichts

Der Leiter des Geschäfts wusste nichts von der Sammlung und verwies die Frau und einen Begleiter des Ladens. Er griff auch nach der angeblichen Spenderliste. Der Begleiter beschimpfte ihn daraufhin. Das Paar verschwand. Ein ähnlicher Vorfall soll sich am 20. Juni in Rehbrücke ereignet haben. Zwei junge Männer baten an einem Supermarkt ebenfalls um Spenden für einen Verband für Taubstumme. Auch sie wurden nicht gefasst.

Von MAZonline