Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nuthetal Noch bis 7. Mai: Befragung zum Verkehr in Nuthetal
Lokales Potsdam-Mittelmark Nuthetal

Nuthetal erarbeitet Verkehrskonzept - Bürgerbefragung läuft bis 7. Mai

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 05.05.2021
Die Bahnschranke in Bergholz-Rehbrücke ist manchmal ein neuralgischer Punkt.
Die Bahnschranke in Bergholz-Rehbrücke ist manchmal ein neuralgischer Punkt. Quelle: Privat
Anzeige
Nuthetal

Die derzeitige Online-Befragung zur Verkehrssituation in der Gemeinde Nuthetal geht in die letzte Runde. Bürger der Kommune haben noch bis zum 7. Mai die Möglichkeit, an dem Beteiligungsverfahren teilzunehmen und Verkehrsprobleme und Verbesserungsvorschläge zu benennen. Die Befragung ist Teil einer Analyse der aktuellen Lage und der Potenziale einer verkehrlichen Entwicklung in den sechs Ortsteilen Nuthetals. Entwickelt werden soll ein Verkehrskonzept für die Gemeinde, die dafür mit der Hoffmann-Leichter Ingenieurgesellschaft mbH zusammenarbeitet.

Ziel ist es, Verkehrsprobleme zu beheben

Ziel sei es insbesondere, bestehende Verkehrsprobleme zu identifizieren und zu beheben, teilte die Kommune mit. „Ein ganz wichtiger Bestandteil des Entstehungsprozesses ist die frühzeitige Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger“, sagte Bürgermeisterin Ute Hustig (Linke). Auch kommunalen Gremien, Einrichtungen, Vereine und Bündnisse sollen mit einbezogen werden. Bei der Online-Beteiligung werden die Bürger zu Mobilitätsverhalten, verkehrlichen Defiziten und Verbesserungswünschen befragt. Der entsprechende Fragebogen lag auch der aktuellen Ausgabe des Gemeindekuriers in Papierform bei. Dieser kann der Gemeindeverwaltung zugesendet werden. Die Umfrage richtet sich an alle Bewohner und Besucher der Gemeinde Nuthetal, heißt es in einer Mitteilung.

Bislang haben sich mehr als 300 beteiligt

Bislang haben sich mehr als 300 Bürger beteiligt, sagte Lutz Krause aus der Gemeindeverwaltung. Die meisten von ihnen nutzten die Online-Befragung, etwa 50 Nuthetaler füllten den Papierfragebogen aus.

Geplant ist auch eine Verkehrserhebung

Als einer der nächsten Schritte ist auch geplant, eine Verkehrserhebung an verschiedenen Standorten im Gemeindegebiet durchzuführen. So will die Gemeinde repräsentative Zahlen zum Lkw- und Pkw-Verkehr erhalten. Die Verkehrsinfrastruktur in der Kommune soll zudem getrennt nach Fuß- und Radverkehr sowie motorisiertem Individualverkehr auf mögliche Defizite geprüft wird.

Lesen Sie auch:

Im Sommer soll es laut Krause ein spezielles Beteiligungsformat für Kinder-und Jugendliche in Form von Spaziergängen und Workshops geben. Wenn es die Corona-Lage zulasse, könnten im weiteren Beteiligungsverfahren auch Veranstaltungen für interessierte Bürger initiiert werden.

Den Link zum Fragebogen finden Interessierte auf der Homepage der Gemeinde unter www.nuthetal.de

Von Jens Steglich