Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Nuthetal Verwirrter Mann droht mit Messern
Lokales Potsdam-Mittelmark Nuthetal

Verwirrter Mann droht in Nuthetal der Polizei mit Messern

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 17.05.2021
Die Sig-Sauer ist die Standardpistole der Brandenburger Polizei seit vielen Jahren.
Die Sig-Sauer ist die Standardpistole der Brandenburger Polizei seit vielen Jahren. Quelle: DPA
Anzeige
Nuthetal

Zu einem Einsatz in die Ladestraße in Nuthetal ist die Polizei am Sonntagmorgen ausgerückt. In einem Gebäude auf einem Industriegelände, das teilweise vermietet und als Wohnraum genutzt wird, wurde ein Streit zwischen mehreren Männern mitgeteilt. Im Gebäude stellten die Polizeibeamten dann einen 40-jährigen sowie einen 38-jährigen Mann fest.

38-Jähriger telefonierte lautstark

Als die Beamten vor Ort eintrafen, trafen sie vor dem Gebäude auf mehrere Personen, die erklärten, dass im Inneren des Gebäudes ein Mann mit Messern bewaffnet sei und einen weiteren Mann bedrohe. Im Gebäude fanden die Polizeibeamten dann den 40-jährigen sowie den 38-jährigen Mann, wobei letzterer sehr aufgebracht war und lautstark telefonierte.

Dann ließ er zwei Messer fallen

Er reagierte zunächst auch nicht auf die Anweisungen der Polizisten. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Mann mindestens ein Messer bei sich trägt, näherten sie sich ihm in Schießhaltung. Daraufhin ließ er zwei Messer fallen.

Da noch unklar war, in welcher Beziehung der 38-Jährige und der 40-Jährige stehen, wurden zunächst beide mit Handfesseln am Boden fixiert. Verletzt wurde niemand. Bei der anschließenden Befragung stellte sich heraus, dass der 38-jährige Mann davon ausging, dass der 40-Jährige und ein weiterer Mann ihn umbringen wollten.

Täter wirkte verwirrt und kam zunächst für einen Tag in Gewahrsam

Er machte auf die Polizeibeamten einen sehr verwirrten Eindruck und gab an, am Morgen Drogen konsumiert zu haben. Ein Atemalkoholtest ergab außerdem einen Wert von 0,14 Promille. Er wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen am Montagmorgen entließ man ihn wieder. Die beiden Messer wurden sichergestellt.

Die Polizei hat eine Anzeige wegen Bedrohung in Verbindung mit versuchter gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Von MAZonline