Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Mehr Geld für Tagesmütter
Lokales Potsdam-Mittelmark Mehr Geld für Tagesmütter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 16.04.2014
Tagesmutti Peggy Schulze. Quelle: F: SPECHT
Ziesar

Das wird sich ändern. Zum 1. Juli 2014 erhalten alle 140 Tagesmuttis- und vatis mehr Geld. So hat es der Jugendhilfeausschuss des Landkreises Potsdam-Mittelmark beschlossen. Die nun in geänderter Form vorliegende Förderrichtlinie der Kindertagespflege kennt je nach Qualifikationsgrad vier Entgeltgruppen. Wer ohne fachliche Ausbildung ist, gehört zur Entgeltgruppe 1 und bekommt künftig bei fünf Kindern einen Stundensatz von 8,70 Euro, wie eben Jana Laufeld. Die Erhöhung um insgesamt 70 Cent belastet zwar den Kreishaushalt, doch Landrat Wolfgang Blasig (SPD) stellt sich hinter die Mehrausgabe: "Wir bekennen uns zur Kindertagespflege. Also müssen wir für ordentliche Rahmenbedingungen sorgen. Dass in der untersten Entgeltgruppe damit die Vorgaben für den gesetzlichen Mindestlohn erfüllt werden ist umso besser."

Mit der geänderten Förderrichtlinie hat der Jugendhilfeausschuss außerdem eine Lücke für den Vertretungsfall geschlossen. Neu ist, dass entsprechend der Richtlinie erbrachte Leistungen künftig unter bestimmten Bedingungen finanziert werden können. "Damit wird ein bestehendes Ungleichgewicht aufgehoben", sagte Regina Thinius, Fachdienstleiterin Finanzhilfen für Familien, der MAZ.

Im Detail sieht das so aus: Erfolgt im Vertretungsfall eine vorübergehende Betreuung in einer Kita, zahlt der Kreis eine Pauschale von 35 Euro pro Kind und Tag. Dazu müssen Tagesmutti und Kita einen Kooperationsvertrag abschließen. Übernimmt eine andere Tagespflegestelle die Vertretung gibt es 30 Euro pro Kind und Tag. Vertretung kann auch eine "geeignete" Person in den Räumen der ausfallenden Tagespflegeperson sein. Dann beträgt die Vertretungspauschale 20 Euro pro Kind.

Von Frank Bürstenbinder

Potsdam-Mittelmark Zu Ostern vertritt Matthias Stephan in Wiesenburg den Geistlichen. - Neuer Pfarrer gesucht

Es besteht Hoffnung. Christina Zesche hat mit den Kindern einen Familiengottesdienst vorbereitet. Dann sind vielleicht zu Ostern die Bänke etwas dichter besetzt als sonst zum Gottesdienst am Sonntag. Der Evangelische Kirchenkreis Mittelmark Brandenburg hat die Pfarrstelle zur Betreuung der rund 800 Gemeindeglieder jetzt ausgeschrieben.

16.04.2014
Potsdam-Mittelmark Feuerwehr muss ein zweites Mal ausrücken - Radioaktives Material im Unfall-Transporter

Der Kleintransporter, der am Montagabend auf der Tangente von der A 115 zur A 10 verunglückte, hatte eine Gefahrensendung an Bord. Die Polizei hatte dies zunächst bestritten. Außerdem hat es eine weitere Panne gegeben, so dass die Feuerwehr nach dem Unfall nochmals zum Einsatz kommen musste.

16.04.2014
Polizei Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 16. April - Baum gerammt - Im Auto lagen Bierflaschen

+++ Brück: Baum gerammt - Fahrer schwer verletzt, im Auto finden Polizisten leere Bierflaschen. Die Landstraße ist stundenlang voll gesperrt. +++ Briest: Feuer im Solarpark. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. +++ Ruhlsdorf: Fahrradfahrerin (85) bei Unfall verletzt. Retter bringen sie in ein Berliner Krankenhaus. +++

16.04.2014