Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Raben: Ausstellung im Naturparkzentrum Hoher Fläming zeigt Wildbienen
Lokales Potsdam-Mittelmark

Raben: Ausstellung im Naturparkzentrum Hoher Fläming

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:54 14.09.2021
Eine Mohnbiene schneidet ein Blütenblatt.
Eine Mohnbiene schneidet ein Blütenblatt. Quelle: Hannes Petrischak/Heinz Sielmann Stiftung
Anzeige
Raben

Hannes Petrischak eröffnet mit einem Fachvortrag am Sonntag, 26. September, um 14 Uhr die diesjährige Sonderausstellung im Naturparkzentrum Hoher Fläming in Raben.

Gezeigt wird die Wanderausstellung der Deutschen Wildtierstiftung „Wildbienen – hochbedroht und unverzichtbar“. Sie besteht aus den beiden Modulen „Lebensweise der Wildbienen“ sowie „Projektvorstellung: Mehr Bienen für Berlin – Berlin blüht auf“ und wird durch ein übergroßes und detailgetreues Modell einer Rostroten Mauerbiene komplettiert.

MAZ Havelpost

Der Newsletter für aktuelle Themen in der Stadt Brandenburg und dem Umland – jeden Freitagmorgen neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

In Deutschland leben rund 580 Wildbienenarten. Als Bestäuber sichern sie vor allem im Obst- und Gemüsebau landwirtschaftliche Erträge. Darüber hinaus erhalten sie durch ihre Bestäubungsleistung die Vielfalt an Wildblumen.

Doch der Lebensraum für Wildbienen und andere Insekten wird knapp. Es fehlt an Nahrung und Nistmöglichkeiten. In Deutschland nisten viele Wildbienenarten in offenen Bodenstellen oder in unbefestigten Wegen. Andere brauchen wurmstichiges Holz oder leere Schneckenhäuser.

Doch wo finden Wildbienenarten noch solche Bedingungen vor? Auch geeignete Blühpflanzen als Nahrungsquellen sind knapp. Mittlerweile steht etwa die Hälfte aller Arten auf der Roten Liste gefährdeter Tierarten, einige sind bereits ausgestorben oder unmittelbar vom Aussterben bedroht. Ursache für den Rückgang der Wildbienen ist der Mensch.

In den letzten Jahrzehnten haben sich die Landschaften extrem verändert. Neben der Intensivierung der Landwirtschaft führen die zunehmende Bebauung von Flächen sowie die Bodenversiegelung zu einem Verlust von wertvollen Lebensräumen.

Fotoausstellung im Naturparkzentrum

Die Ausstellung thematisiert die veränderten Lebensbedingungen der Wildbienen und zeigt, wie Lebensräume aufgewertet und neue entstehen können.

Begleitet wird die Wanderausstellung durch eine Fotoausstellung „Wildbienen in Brandenburg“ mit ausgewählten Motiven von Hannes Petrischak, der als Wildbienenexperte den Kosmos-Naturführer „Welche Wildbiene ist das?“ verfasst hat.

Sonderausstellung in Raben läuft bis zum 7. November

Die Sonderausstellung „Wildbienen“ ist bis zum 7. November täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Die Platzzahl zur Eröffnung am 26. September ist begrenzt, Anmeldungen unter 033848/60004 oder per E-Mail an info@flaeming.net.Es gilt in Innenräumen Maskenpflicht und die 3G-Regel mit aktuellen Nachweisen.

Von MAZ