Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Rentenwelle in der Kreisverwaltung
Lokales Potsdam-Mittelmark Rentenwelle in der Kreisverwaltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 20.12.2018
Landrat Wolfgang Blasig (SPD). Quelle: JACQUELINE STEINER
Mittelmark

Der Landrat von Potsdam-Mittelmark, Wolfgang Blasig (SPD), sieht im drohenden Scheitern der Brexit-Verhandlungen Gefahren für die Wirtschaft auch in der Region. In seiner Bilanz für das Jahr 2018 warnt er vor den Folgen eines „ungeregelten Brexits, von Strafzöllen, Krisen in Italien und Frankreich und der sich abzeichnenden Rezession“. Ob vor diesem Hintergrund die Kreisumlage, die jetzt gerade 1,5 Prozent gesenkt worden ist, „auch in zwei Jahren so bleiben kann“, sei offen, sagte Blasig. „Ich habe die Hoffnung, dass die Wirtschaft krisenresistent ist, dass wir nicht ganz in die Talsohle kommen.“

Zum neuen Kreishaus in Beelitz-Heilstätten sagte Blasig, das Baurecht auf dem kreiseigenen Grundstück neben dem Feuerwehrtechnischen Zentrum müsse 2019 vorangetrieben werden. Ebenso in Bad Belzig. „Dazu brauchen wir die Zusammenarbeit mit den betreffenden Kommunen. Im nächsten Jahr werde der Bau des Kreishauses in Beelitz-Heilstätten und die Sanierung und der teilweise Ausbau der Gebäude in Bad Belzig vorbereitet.

Bau- und Planungsbedarf in den Gebäuden der Kreisverwaltung: Auch die Niemöllerstraße 1 in Bad Belzig mit dem Büro des Landrates gilt als sanierungsbedürftig. Quelle: André Großmann

Die politische Debatte um die Verwaltungsstandorte kritisierte Blasig deutlich: „Eine solche Form der Auseinandersetzung und der Schärfe habe ich in 25 Jahren noch nicht erlebt. Was man auf Facebook lesen konnte, war eine neue Erfahrung. Nicht gut.“ Der Landrat rief dazu auf, „miteinander für bessere Lösungen zu kämpfen und nicht gegeneinander“.

Bei der Debatte um den Kreissitz sei bereits das Wahljahr 2019 „um die Ecke gekommen“. Blasig rief angesichts der Kommunalwahlen am 26. Mai, der Landtagswahl und Europawahl im kommenden Jahr zur regen Wahlbeteiligung auf. Auch appelliert er an die Bürger, sich um ein Mandat zu bewerben.

Bad Belzig „hat keinen Wachstumswillen“

Verbale Seitenhiebe hatte Blasig für Bad Belzig übrig. Das sei eine tolle Stadt mit Potenzial. Die Kommune müsse aber weit mehr Wohnraum und Baugrundstücke schaffen. Hundert würden nicht ausreichen. Er vermisse „Wachstumswillen“ bei der Kommune. Ab 2022 werde der Regionalexpress nach dem Landesnahverkehrsplan halbstündig Bad Belzig „mit Berlin, einer der wichtigsten Metropolen Europas, verbinden“. Das bedeute eine zunehmende Attraktivität für die Stadt.

In der Kreisverwaltung kündigte sich ein Generationswechsel an. Ein Drittel der rund 1000 Mitarbeiter geht in den nächsten fünf Jahre in den Ruhestand. Zwölf Prozent sind es schon in 2019. In diesem Jahr musste der Landkreis bereits 140 Stellen ausschreiben. Die kommenden Mitarbeiter „haben einen ganz anderen Anspruch“, so Blasig. „Work-Life-Balance und kurze Arbeitswege spielen da eine größere Rolle als die Bezahlung.“

Von Windrädern und Wölfen

Auch zu den heftig diskutierten Themen Windenergie und Wolfspopulation äußerte sich Blasig: „Ohne Windräder im Wald wird das Energiekonzept des Landes nicht funktionieren.“ Bezüglich der Sorgen zu der steigenden Zahl an Wölfen sagte Blasig: Wenn Gemeinden beschließen, wolfsfreie Zonen zu werden, werde das den Wolf nicht interessieren: „Für ein Tier, das 70 bis 80 Kilometer in der Nacht zurücklegt, kann auch eine Reduzierung des Bestandes um die Hälfte keine großen Auswirkungen zeigen.“

Als eine der größten Investitionen im Kreis ist der Gesamtschulcampus mit gymnasialer Oberstufe in Teltow geplant für rund 40 Millionen Euro. Baubeginn ist 2020, Fertigstellung 2022.

Der Landkreis Potsdam-Mittelmark mit rund 200.000 Einwohnern ist unter den flächenmäßig zehn größten in Deutschland. Er misst 2575 Quadratkilometer.

Von Marion von Imhoff

Das Gerichtsverfahren gegen den Lastwagenfahrer, der auf der A2 im vorigen Jahr fahrlässig zwei Feuerwehrmänner tötete, wird neu aufgerollt. Verteidigung und Anklage gehen beide in Berufung.

20.12.2018

Zehn Firmen präsentieren sich im Januar auf der Grünen Woche in Berlin am Potsdam-Mittelmark-Stand. Mit dabei ist Jochen Fritz. Er demonstrierte früher regelmäßig gegen die Messe, nun stellt er dort aus.

19.12.2018

Der Kreistag hat den neuen Schulentwicklungsplan für Potsdam-Mittelmark verabschiedet – was bedeutet das für die Schulen in der TKS-Region sowie rund um Michendorf, Beelitz und Werder?

19.12.2018