Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Die Zitzer haben Anlauf genommen beim Rosenau-Fest
Lokales Potsdam-Mittelmark Die Zitzer haben Anlauf genommen beim Rosenau-Fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:40 23.09.2018
Die Rathenower Blasmusikanten sorgten mit ihren Melodien für gute Laune. Quelle: Christine Lummert
Anzeige
Zitz

Die Zitzer wissen, wie ein buntes Dorffest für alle Generationen auf die Beine gestellt wird. „Erst im vergangenen Jahr haben wir groß das 20-jährige Bestehen unseres Dorfgemeinschaftshauses gefeiert“, sagte der Zitzer Ortsvorsteher Silvio Mehlhaase. Das muss auch bei den Nachbarn aus den anderen Ortsteilen der Gemeinde Rosenau gut in Erinnerung geblieben sein.

Deshalb waren die Einwohner aus Zitz gleich wieder gefragt, als darüber entschieden wurde, wo in diesem Jahr das traditionelle Rosenau-Fest über die Bühne gehen sollte. Immer im Frühling können sich die Ortsteile Viesen, Warchau, Rogäsen und Zitz als Veranstalter bewerben. Die anderen hielten sich vornehm zurück. „Dann fiel schnell der Entschluss, dass wir das übernehmen“, sagte Mehlhaase.

Anzeige

Rund um das Dorfgemeinschaftshaus wurde ein Programm für kleine und große Festbesucher geboten. „Unser Gemeinschaftshaus hat erst im letzten Jahr, pünktlich zum Jubiläum, einen neuen Anstrich bekommen und in den nächsten Wochen wird noch ein neuer Fußboden im Vereinsraum verlegt werden“, sagte Mehlhase.

30 Kuchen zu bewältigen

Deshalb durften sich die Festbesucher im großen Versammlungsraum, der auch für das alltägliche Vereinsleben im Dorf das wichtige Zentrum ist, noch einmal richtig austoben. Die Besucher hätten schon gleich zu Beginn der Veranstaltung am frühen Nachmittag kräftig lostanzen können. Denn die Rathenower Blasmusikanten spielten auf.

Die Zitzer und ihre Gäste ließen es aber erst einmal gemütlich angehen. Fleißige Bäckerinnen aus dem Dorf hatten knapp 30 Kuchen für den Kaffeenachmittag aufgefahren, die es zu verspeisen galt.

Tänzerisch aktiv wurde erst der Nachwuchs. „Die Tanzmäuse aus Wusterwitz haben ein Programm vorbereitet und dann ist auch für eine Stunde Kinderdisco angesagt“, zählte Mehlhaase weitere Programmpunkte auf. Zudem durfte noch bei einer Zaubershow über beeindruckende Tricks gestaunt werden.

Alfred Knoblauch geehrt

Wenn schon ein großes Publikum versammelt ist, nutzte der Ortsbeirat gleich die Gelegenheit, einen verdienten Zitzer Bürger auszuzeichnen. Alfred Knoblauch hat 30 Jahre die Ortswehr geleitet und sich jetzt von der Aufgabe zurückgezogen. „Für sein großes Engagement wollen wir uns mit einer kleinen Aufmerksamkeit bedanken“, sagte Mehlhaase.

Die Kooperation der Vereine hat das Rosenau-Fest in Zitz zu einem Erfolg gemacht. „Wir bemühen uns da um eine gute Zusammenarbeit und das funktioniert auch“, berichtet der Ortsvorsteher.

Vom Feuerwehrverein, der Zitzer Jägerschaft und den Geflügelzüchtern, über die Angler und die Mitglieder des Reit- und Tischtennisvereins bis hin zum rührigen Heimat- und Kulturverein sowie den Vertretern aus dem Zitzer Kirchspiel: „Ohne die gute Zusammenarbeit wäre es nicht möglich, so große Feste für die ganze Dorfgemeinschaft zu organisieren“, sagte Mehlhaase.

Treff- und Tanzsicherheit

Dass der Ortsvorsteher selbst einen großen Anteil an dem guten Zusammenspiel im Dorf hat, verriet Roswitha Matthies, die den Heimat- und Kulturverein leitet und selbst über lange Jahre Zitzer Ortsvorsteherin war.

Rund um das Dorfgemeinschaftshaus konnte deshalb ausgelassen gefeiert werden. Vor allem für die Kinder war vom Ponyreiten über eine Bastelstraße, organisiert von der Kirchengemeinde, bis zur Disco viel im Angebot. Am Schießstand der Jäger konnten die Festteilnehmer ihre Treffsicherheit beweisen.

Und der Fußboden im Dorfzentrum wurde am Ende auch nicht geschont, den das Fest ging mit einem großen Tanzabend für die Festbesucher zu Ende.

Von Christine Lummert

Anzeige