Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Rotarier übergeben Rollstuhl
Lokales Potsdam-Mittelmark Rotarier übergeben Rollstuhl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 18.01.2018
Der Präsident des Rotary-Clubs Kleinmachnow, Alfons Schömer (r.), übergab den Rollstuhl an RSV-Sportler Maik Mehnert. Quelle: Privat
Kleinmachnow

Der Rotary-Club Kleinmachnow hat sein Versprechen eingehalten: In der Pause des Bundesliga-Spiels der Stahnsdorfer Basketballer gegen den SSV LOK Bernau übergab Rotary-Präsident Alfons Schömer am Sonntag einen Rollstuhl an die Abteilung der Rollstuhlbasketballer des Regionalen Sportvereins Eintracht 1949. „Im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht die Förderung benachteiligter junger Menschen in der Region Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf“, beschreibt Schömer den Antrieb des Rotary-Clubs, der 2006 gegründet wurde und inzwischen 42 Mitglieder hat. Gemeinsam mit dem RSV und dem Berliner Verein „Pfeffersport“ hatten die Rotarier im März des vergangenen Jahres in der Stahnsdorfer Sporthalle der Zille-Schule ein viel beachtetes Rollstuhlbasketball-Turnier veranstaltet. 500 Euro kamen an spontanen Spenden zusammen, Sponsoren und der Club selbst haben noch Geld beigesteuert, so dass zwei Sportrollstühle angeschafft werden konnten. Auch der Verein „Pfeffersport“ wird eines der beiden Geräte erhalten, die jeweils rund 2500 Euro kosten.

Das Rollstuhlbasketball-Turnier soll es auch in diesem Jahr wieder geben, so Clubpräsident Schömer. Am 11. März werden professionelle Teams gegen Amateurteams antreten – mit und ohne Handicap. Das Turnier soll dabei nicht nur der Spendensammlung für die Sportler dienen, sondern hat auch eine „inklusive“ Idee. Berührungsängste mit Rollstuhlfahrern sollen abgebaut werden – und dafür eignet sich der sportliche Wettbewerb, an dem auch Schülermannschaften aus der Region teilnehmen werden.

Der Rotary-Club Kleinmachnow ist Teil der weltweit aktiven rotarischen Bewegung. Die Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich für zahlreiche soziale und kulturelle Projekte in der Region und pflegen einen regelmäßigen Jugendaustausch.

Von Jürgen Stich

Günter Käbelmann hat 3000 Seiten zum Sport in Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf zusammengetragen – die Dokumente erscheinen jetzt in Buchform. Dabei ist Ungewöhnliches zum Vorschein gekommen, wie mehrer Schwimmbecken, die es längst nicht mehr gibt. Auch der legendäre Rennfahrer Bernhard Petruschke wird bedacht.

18.01.2018

Die gesperrte Brücke über das Flüsschen Bäke könnte schon bald wieder begehbar sein. Wie jetzt bekannt wurde, hat die Gemeinde Flächen im Bäketal samt Brücke vom jetzigen Eigentümer der Bäkemühle erworben. Dabei geht es nicht nur um den maroden Übergang, sondern auch um einen Zugang vom Zehlendorfer Damm hinein ins Bäketal.

18.01.2018
Brandenburg/Havel Neujahrsbegrüßung in Grebs - Willi Insel ermahnt Kloster Lehnin

Vor 16 Jahren wurde die Großgemeinde Kloster Lehnin gegründet. „Eine richtige Entscheidung“, findet der Grebser Ortsvorsteher Willi Insel. Dennoch sparte er bei der Neujahrsbegrüßung nicht mit Kritik an der Verwaltung. Nicht alle Wünsche wurden 2017 umgesetzt. Bürgermeister Uwe Brückner hat Verständnis für die Ungeduld. Doch es gibt andere Zwänge.

15.01.2018