Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Schlecht versteckt: Das machte die Polizei erst aufmerksam
Lokales Potsdam-Mittelmark Schlecht versteckt: Das machte die Polizei erst aufmerksam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 12.01.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Borkwalde

Wenn man was vor der Polizei verbergen möchte, sollte man sich an diesem Mann kein Beispiel nehmen: Ein 48-Jähriger wollte sich am Donnerstag kurz vor Mitternacht in Borkwalde (Potsdam-Mittelmark) vor einem Streifenwagen verstecken. Und es so auffällig getan, dass die Polizisten auf ihn aufmerksam wurden.

Eine Streifenwagenbesatzung staunte nicht schlecht, als sie in Borkwalde neben der Fahrbahn einen Mann bemerkte, der sich hinter einem Opel-Kleintransporter versteckte. Da mussten die Beamten einmal genau anschauen. Sie kontrollierten den Mann.

Er gab an, gerade mit dem Opel gefahren zu sein. Tatsächlich: Die warme Motorhaube bestätigte, dass das Fahrzeug eben erst bewegt worden war. Dann rochen die Beamten den Braten: Der Mann hatte eine Fahne. Die Pusteprobe ergab einen Atemalkoholwert von 1,02 Promille. Der 48-Jähgige wurde zum Revier gebracht, wo ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest durchgeführt wurde.

Von MAZ