Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schwielowsee Endlich kommen die Straßenbauer
Lokales Potsdam-Mittelmark Schwielowsee Endlich kommen die Straßenbauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 15.05.2019
In Caputh starteten Schwielowsees Bürgermeisterin Kerstin Hoppe (CDU, 3. v. l.) und der Caputher Ortsvorsteher Karsten Grunow (UBS, Mitte mit Basecap) sowie weitere Vertreter von Politik, Verwaltung und der ausführenden Firma den Ausbau des Schmerberger Weges und des Fasanenweges. Quelle: Gemeinde Schwielowsee
Caputh

Nach jahrelangem Warten soll nun der Schmerberger Weg und der Fasanenweg in Caputh komplett ausgebaut werden. Den Startschuss für die Erneuerung der beiden Straßen gaben Schwielowsees Bürgermeisterin Kerstin Hoppe (CDU) und der Caputher Ortsvorsteher Karsten Grunow (UBS) mit Vertretern aus Politik und Verwaltung sowie der beteiligten Ausbaufirma am Mittwochnachmittag mit dem symbolträchtigen ersten Spatenstich. Spätestens bis zum ersten Quartal 2021 sollen der etwa 900 Meter lange Schmerberger Weg und der rund 250 Meter lange Fasanenweg fertig ein.

Nur kurz ein schmaleres Stück

Nach seinem Ausbau wird der Schmerberger Weg 5,50 Meter breit sein. Damit können Autos und entgegenkommende Lastwagen – oder auch umgekehrt – problemlos aneinander vorbeifahren. Lediglich in einem Abschnitt von etwa 60 Metern muss die Straße auf 4,50 Meter eingeengt werden, weil die Grundstücke dicht an die Trasse heranreichen. Auf einen Erwerb zusätzlicher Flächen hatte die Gemeinde verzichtet. Neben der Straße legen die Bauleute einen 2,50 Meter breiten Gehweg an. Eine neue Regenwasserkanalisation soll verhindern, dass die bislang nur teilweise befestigte Straße wie zuvor ausgespült oder überflutet wird. Zudem erhält sie eine moderne LED-Straßenbeleuchtung. Auf dem Schmerberger Weg werden 50 km/h gefahren werden dürfen. Während der Schulzeit sind nur 30 km/h erlaubt.

Land Brandenburg beteiligt sich an den Kosten

Auf der Schlussrechnung der Baufirma Matthäi werden am Ende Gesamtbaukosten von etwas mehr als 2,2 Millionen Euro stehen. Insgesamt 75 Prozent der förderfähigen Kosten – das sind annähernd 952 000 Euro – wird das Land Brandenburg übernehmen.

Von Heinz Helwig

Eltern und Kinder des Ortsteils waren aufgerufen, Vorschläge einzureichen.

10.05.2019

Der Bau der Bundeswehr-Kita in Geltow verschiebt sich. Der freie Träger die Fröbel Bildung und Erziehung gGmbH hat sich zurückgezogen. Das teilte Schwielowsees Bürgermeisterin Kerstin Hoppe den Gemeindevertretern mit. Gründe nannte sie allerdings keine.

09.05.2019

Nur knapp ein Dreivierteljahr nach der jüngsten Bürgermeisterwahl Ende September 2018 werden derzeit 9009 wahlberechtigte Schwielowseer erneut in die Stimmlokale gerufen. Sie sollen über insgesamt 170 Kandidaten für die Gemeindevertretung sowie für die Ortsbeiräte abstimmen.

08.05.2019