Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schwielowsee Fit um den Schwielowsee
Lokales Potsdam-Mittelmark Schwielowsee Fit um den Schwielowsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:17 16.07.2019
Schwielowsees Bürgermeisterin Kerstin Hoppe (2.v.r.) und Ferchs Ortsvorsteher Roland Büchner (3.v.r.) übergeben die Outdoor-Fitnessgeräte auf der Uferpromenade in Ferch an die Senioren. Quelle: Heinz Helwig
Ferch

Wanderer und Spaziergänger auf der Uferpromenade in Ferch können ab sofort an der Seewiese des Ortes nicht nur den schönen Blick auf den Schwielowsee genießen, sondern sich dabei auch noch fit halten. Ortsvorsteher Roland Büchner (Bürgerbündnis Schwielowsee) und Schwielowsees Bürgermeisterin Kerstin Hoppe (CDU) übergaben am Montag offiziell zwei sogenannte Outdoor-Fitnessgeräte an ihre späteren Nutzer. Zu ihnen sollen vor allem auch Senioren gehören. „Ich hoffe, dass die Großeltern sich auch mal sportlich betätigen und nicht nur von der Ruhebank aus ihren Enkeln beim Turnen zuschauen“, ermuntert Büchner die ältere Generation zur aktiven Freizeitbeschäftigung.

Uferweg ist erlebnisreicher geworden

Die Station und der Airwalker gehören zu einem ganzen Paket von Maßnahmen, um den Uferweg am Schwielowsee noch erlebnisreicher zu machen, sagt Büchner. Zwei weitere Fitnessgeräte befinden sich vor dem Mehrgenerationenhaus „Tilia“. Drei Wetterschutzhütten am Feuerwehrdepot in Ferch, am Kriegerdenkmal in der Siedlung Kammerode sowie am Parkplatz in Mittelbusch bieten den Wanderern einen Unterstand bei Regen und darüber hinaus die Möglichkeit, zu picknicken. Außerdem wurden einige zusätzliche Fahrradbügel im Ort aufgestellt.

Drei dieser Wetterschutzhütten hat die Gemeinde Schwielowsee in Ferch an der Feuerwehr, in der Siedlung Kammerode unterhalb des Kriegerdenkmals sowie in Mittelbusch am Parkplatz aufstellen lassen. Quelle: Heinz Helwig

Aufgewertet werden konnte die Uferpromenade dank einer finanziellen Unterstützung aus dem europäischen Eler-Programm zur Förderung des ländlichen Raumes, von dem ausschließlich Ferch profitiert. Caputh und Geltow wurden wegen ihrer Nähe zur Landeshauptstadt Potsdam nicht in dieses Programm aufgenommen, erklärt Hoppe. Knapp 74 000 Euro brutto einschließlich Nebenkosten hat Schwielowsee in die Verbesserung seiner touristischen Infrastruktur investiert. 55 400 Euro davon stammen aus dem besagten Förderprogramm. 18 600 Euro haben Schwielowsees Gemeindevertreter als Eigenanteil bewilligt. Seit drei Jahren hat die Gemeinde die jüngsten Maßnahmen vorbereitet und den Fördermittelantrag im vorigen Jahr bei der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Havelland-Fläming gestellt.

Fitnessgeräte auch in anderen Ortsteilen

Nach einer bislang elfjährigen Entwicklung ist die Uferpromenade in Ferch von Ortsrand zu Ortsrand weitestgehend fertiggestellt und zum größten Teil mit Fördermitteln aus dem Eler-Programm finanziert, sagt Ortsvorsteher Büchner. Dennoch sieht er auch in den nächsten vier bis fünf Jahren noch Möglichkeiten, den Uferweg noch attraktiver werden zu lassen.

Heidemarie Senns aus Geltow testete nach der offiziellen Freigabe gleich den neuen Airwalker auf der Seewiese in Ferch. Quelle: Heinz Helwig

Auch in den anderen beiden Ortsteilen Caputh und Geltow sollen Outdoor-Fitnessgeräte aufgestellt werden, kündigt Kerstin Hoppe an. Sie werden aber auf einem anderen Förderweg finanziert werden müssen. Aktuell muss sich die Gemeindeverwaltung allerdings dort um die öffentlichen Wege zum Wasser kümmern, die in einem maroden Zustand sind und erneuert werden sollen.

Nachdem die Laufgruppe der Sportgemeinschaft Geltow am Montag die neuen Fitnessgeräte in Ferch getestet hatte, können die Senioren es kaum erwarten, in ihrem Heimatort ebenfalls solch eine Trimm-dich-Station zu nutzen. „Wenn wir jeweils dienstags mit unserer Nordic-Walking-Gruppe durch den Ort unterwegs sind, werden wir die Fitnessgeräte in unser Programm einbeziehen“, verspricht Helga Heppner-Pfeiffer.

Von Heinz Helwig

Gartenbesitzer aus Caputh beobachten beinahe täglich Albino-Spatzen. Eine seltene Laune der Natur, meint der Nabu-Experte.

09.07.2019
Schwielowsee Bundesstraße 1 durch Geltow - Freigabe verzögert sich

Die Bundesstraße 1 durch Geltow wird voraussichtlich erst am Mittwochabend beziehungsweise am Donnerstagmorgen wieder für den Verkehr frei sein. Der erstmalige Einbau einer neuen Deckschicht verzögert die angekündigte Freigabe um einen Tag.

09.07.2019

Die Bundesstraße 1 durch Geltow ist offiziell ab Mittwoch für den Verkehr wieder freigegeben. Zuvor passen die Bauleute noch die Kanalschächte auf der Straße dem Höhenniveau der Fahrbahn an und tragen die Fahrbahnmarkierungen auf.

08.07.2019