Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schwielowsee Hoher Weg in Ferch ist wieder frei
Lokales Potsdam-Mittelmark Schwielowsee Hoher Weg in Ferch ist wieder frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:29 28.10.2019
Der Erfolg hat viele Väter und Mütter: Eröffnung des Hohen Weges in Schwielowsee Quelle: foto: soeren Bels
Ferch

Die Gemeinde Schwielowsee hat die Sanierung des Hohen Weges in Ferch abgeschlossen und ihn nun für die Anwohner und Anlieger freigegeben. 20 Haushalte liegen an der Straße.

Die zuvor teilweise unbefestigte 380 Meter lange Straße wurde seit August dieses Jahres für etwa 430.000 Euro saniert. Die Maßnahme ist eine der ersten in der Gemeinde nach der Abschaffung der Straßenbaubeiträge, die die Landesregierung in diesem Sommer beschlossen hatte.

Hoher Weg hat nun einen Wendehammer

Zudem hatte Mitte September die rot-rote Regierung die Straßenbau-Mehrbelastungsausgleichs-Verordnung verkündet. Die regelt die Auszahlung für Maßnahmen von kommunalen Straßenbauarbeiten. Die Gemeinde Schwielowsee hatte für den Hohen Weg diese Finanzierung beantragen können, weil das Gesetz zur Abschaffung des Straßenbaubeiträge rückwirkend in Kraft gesetzt wurde, zum 1. Januar dieses Jahres.

Nicht nur über das angenehmere Befahren der Straße können sich die Anwohner freuen. Auch ihre Mülltonnen müssen sie nun nicht mehr rauf zur Dorfstraße bringen, wo die Müllabfuhr hielt. Die konnte bislang nämlich nicht in den Hohen Weg hineinfahren, weil es für die großen Fahrzeuge keine Möglichkeit gab, umzudrehen. Nun ist ein Wendehammer am Ende der Straße vorhanden.

Gemeinde will weitere Straßen erneuern

Außerdem hat die Baufirma die Ableitung des Regenwassers vom Verbindungsweg zur Burgstraße sowie ein Treppenweg zwischen Burgstraße und Hohem Weg ins Feuchtgebiet hinein umgesetzt. Auch eine Neuordnung der Trinkwasser- und Abwasseranschlüsse hat die Gemeinde in Zusammenarbeit dem Wasser- und Abwasserzweckverband Werder-Havelland (WAZV) realisiert. Zu guter Letzt hat der Hohe Weg neue Straßenlaternen bekommen.

In den kommenden Jahren möchte die Gemeinde ein bis zwei Straßen pro Jahr erneuern. Eine Reihenfolge gibt es allerdings nicht. Welche Straße als nächste saniert wird, entscheiden die betroffenen Ortsbreitäte und der Finanzausschuss der Gemeinde Schwielowsee.

Von Annika Jensen

Neuer Autohof in Ferch - Rastplatz abseits der Autobahn

Die Mineralölgesellschaft Total Deutschland GmbH und die Firma Schielicke Bau Beelitz wollen am Autobahnanschluss in Ferch einen Autohof bauen. Der erste Spatenstich erfolgt an diesem Montag.

28.10.2019

Weniger Stauaufkommen als erwartet: Die B1 zwischen Geltow und Potsdam braucht keine Busspur auf ihrer ganzen Länge. Stattdessen reichen 300 Meter. Die favorisierte Variante für eine Busspur hat allerdings einen großen Nachteil.

24.10.2019

Das sind die Standorte der Container zur Laubentsorgung.

24.10.2019