Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schwielowsee Wiebke Franck trägt sich ins Goldene Buch ein
Lokales Potsdam-Mittelmark Schwielowsee Wiebke Franck trägt sich ins Goldene Buch ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:37 25.01.2019
Wiebke Franck (r.) und Kerstin Hoppe beim Neujahrsempfang der Gemeinde am Donnerstagabend.
Wiebke Franck (r.) und Kerstin Hoppe beim Neujahrsempfang der Gemeinde am Donnerstagabend. Quelle: Sören Bels
Anzeige
Schwielowsee

Wiebke Franck aus Caputh ist beim Neujahrsempfang der Gemeinde Schwielowsee am Donnerstagabend mit dem Eintrag ins Goldene Buch geehrt worden. Sie hat sich unermüdlich dafür eingesetzt, das Erbe des bekanntesten Einwohners von Caputh, Albert Einstein, zu erhalten. Wiebke Franck zog in den 1990er Jahren in den Ort und war Mitbegründerin des Initiativkreises Albert-Einstein-Haus, aus dem ein gleichnamiger Verein hervorging. Bis März 2018 sei Wiebke Franck „Motor aller Aktivitäten und Vereinsvorsitzende“ gewesen, sagte Bürgermeisterin Kerstin Hoppe (CDU) in ihrer Laudatio.

In dieser Zeit hat sie ein einzigartiges Wissen zu Albert Einstein und Konrad Wachsmann aufgebaut. Mit ihrem Engagement wurde die Einstein-Ausstellung im Caputher Bürgerhaus inhaltlich und technisch immer mehr perfektioniert. Auf dem Gebiet der Kultur, Kunst und der Gemeindeentwicklung habe Wiebke Franck Herausragendes geleistet. Im vorigen Jahr wurde die Caputherin auf dem Sommerfest zum 25-jährigen Bestehen des Landkreises mit der Ehrenamtskarte ausgezeichnet.

Von Luise Fröhlich