Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Seddiner See Seddiner See setzt Meilensteine
Lokales Potsdam-Mittelmark Seddiner See Seddiner See setzt Meilensteine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 20.05.2019
Der neue Spiel- und Bolzplatz an der Stückener Straße in Seddin ist nach den Vorstellungen der Kinder und Jugendlichen gebaut worden. Quelle: Gemeinde Seddiner See
Seddiner See

30 Jahren nach dem Mauerfall ist die Gemeinde Seddiner See noch immer geteilt. Doch keine übermächtigen Betonelemente trennen die Ortsteile Neuseddin auf der einen und Seddin und Kähnsdorf auf der anderen Seite voneinander, sondern die Bundesstraße 2. Trotz dieser Hürde haben die Seddiner gemeinsam ihre Gemeinde in den vergangenen fünf Jahren wieder ein gutes Stück voranbringen können. „Die bisherige Entwicklung zeigt, dass sich die Vereinigung der Orte für ihre Einwohner zunehmend als vorteilhaft erweist“, hatte Seddiner Sees Bürgermeister Axel Zinke (parteilos) in der jüngsten Jubiläumsveranstaltung anlässlich der Gemeindebildung einmal gesagt.

„Die bisherige Entwicklung zeigt, dass sich die Vereinigung der Orte für ihre Einwohner zunehmend als vorteilhaft erweist“, sagt Seddiner Sees Bürgermeister Axel Zinke (parteilos). Quelle: Heinz Helwig

Stand am Beginn des gemeinsamen Weges vor allem die Entwicklung des Hauptortes Neuseddin im Vordergrund, so bewiesen die Seddiner Gemeindevertreter in den vergangenen Jahren, dass sie auch die kleineren Orte jenseits der B 2 nicht im Stich lassen. Die meisten Straßen in Seddin und Kähnsdorf wurden saniert. Die Kinder der Kita „Seepferdchen“ erhielten ein Gartenhaus, die Freiwillige Feuerwehr Seddin ein saniertes und ausgebautes Gerätehaus.

Drei neue Wohngebiete entstanden

Seddiner See ist erneut der Spagat zwischen interessantem Wirtschaftsstandort mit lukrativer Verkehrsanbindung über die Straße und die Schiene auf der einen und exponierter landschaftlicher Lage mit touristischen Attraktionen wie Findlingsgarten, Kulturscheune und Erlebnis-Fischerei am Großen Seddiner See geglückt. Das hat nicht wenige Zuzügler vor allem nach Seddin und Kähnsdorf gelockt. Drei neue Wohngebiete sind in den vergangenen fünf Jahren dort entstanden. Der prominenteste Zuzug war dabei sicher die fünfköpfige Biberfamilie aus dem Park von Sanssouci, die im Herbst des vorigen Jahres nicht ganz freiwillig ihr Quartier am Großen Seddiner See bezog. Inzwischen scheinen sich Bibers in ihrer neuen Heimat doch recht wohl zu fühlen, wie eindeutige Nagespuren an den umliegenden Bäumen beweisen, obwohl Erlen nicht gerade zur Lieblingskost der Pelztiere gehören.

Dorv ist ein echter Meilenstein

Ein echter Meilenstein in der Außenwirkung der Gemeinde war die Eröffnung des Dorv-Zentrums in Seddin, das bislang einzigartig im Land Brandenburg ist. Seit fünf Jahren versorgen Seddiner, Kähnsdorfer und Neuseddiner als Aktionäre ihres eigenen Bürgerladens sich selbst und andere mit Dienstleistungen und einer ortsnahen Rundum-Versorgung. Nach den ersten, noch schmerzhaften Gehversuchen des kleinen Dorv-Ladens ist sein Schritt nach fünf Jahren jetzt sicherer und erfahrener geworden, sagt die Geschäftsleitung.

Der kleine Dorv-Laden in Seddin ist der einzige wirkliche Bürgerladen im Land Brandenburg. Der Rundumversorger eröffnete am 28. März 2014. Quelle: Bernd Gartenschläger

Ein zweites Alleinstellungsmerkmal der Gemeinde in der Region dürfte der jüngste Spiel- und Bolzplatz in Seddin sein. Erstmals ist solch Treffpunkt für Kinder und Jugendliche unterschiedlichen Alters überwiegend nach den Vorstellungen der späteren Nutzer gebaut worden. In einem Workshop hatten sich Kinder und Jugendliche unter der Anleitung des Landschaftsarchitekten Ulrich Grünmüller selbst erarbeitet, welche Freizeitangebote sie an ihrem Treffpunkt nutzen wollen.

Auf weitere solcher Projekte wird sich die künftige Gemeindevertretung wohl einstellen müssen. Auf ihrer ersten eigenen Konferenz in der Heimvolkshochschule am Seddiner See, die maßgeblich vom Neuseddiner Ortsvorsteher Andreas Bauch (WGV) mitorganisiert worden war, haben sie unmissverständlich verdeutlicht, dass sie das Jugendleben in Seddiner See aktiv mitgestalten wollen.

Das große zentrale Thema in der nächsten Wahlperiode wird der Um- und Ausbau des Bahnhofes Seddin in Neuseddin sein, wenn auch die Deutsche Bahn den Hauptteil des Projektes übernehmen wird. Für die Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes hat die scheidende Gemeindevertretung bereits den Grundstein gelegt.

In der kommenden Wahlperiode will die Deutsche Bahn den Bahnhof Seddin in Neuseddin barrierefrei umbauen. Zuvor lässt die Gemeinde Seddiner See den Bahnhofsvorplatz neu gestalten. Quelle: Heinz Helwig

Den weiteren Anbau von Personenaufzügen an den gemeindeeigenen Plattenbauten in Neuseddin oder der geplante Radweg von Neuseddin nach Ferch über den Bahnhof Ferch/Lienewitz werden den neu gewählten Gemeinderat schon kurz nach dessen konstituierender Sitzung beschäftigen.

Von Heinz Helwig

Der Kindergarten „Waldsternchen“ in Neuseddin war für Deutschen Kita-Preis nominiert. Doch er geht bei der Preisverleihung leer aus. Die Erzieherinnen sind etwas enttäuscht.

14.05.2019
Seddiner See Farbenreise im Übergangswohnheim - Flüchtlingskinder malen ihre neue Heimat

Flüchtlingskinder im Übergangswohnheim in Neuseddin haben in einem Malprojekt ihre Vorstellungen von ihrer Zukunft und ihrem Leben in der neuen Heimat gezeichnet. Die Bilder schmücken die eintönigen Flurwände in ihrem Haus.

23.04.2019

Ein Mann hat ein fremdes Kind an der Supermarktkasse in Neuseddin umarmt und geküsst. Die Polizei fahndet nun nach dem Mann.

08.04.2019