Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Spektakuläres Osterfeuer: Trechwitz fackelt Kolosseum ab
Lokales Potsdam-Mittelmark Spektakuläres Osterfeuer: Trechwitz fackelt Kolosseum ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 02.04.2018
Da stand das Kolosseum schon in Flammen. Quelle: Jacqueline Steiner
Trechwitz

Das kleine Dorf Trechwitz in Potsdam-Mittelmark brennt für Ostern! Da wird am Ostersamstag nicht einfach nur ein Haufen Holz abgefackelt, sondern jedes Jahr ein großes Spektakel aufgeführt.

Seit 1996 realisiert der Freizeit- und Jugendverein Trechwitz aufwendige Projekte: Es brannten schon die Sphinx, der BER, eine Westerstadt, eine Maya-Pyramide, eine Skisprungschanze und im letzten Jahr die Stadt Troja.

Die Trechwitzer lassen sich jedes Jahr zu Ostern eine neue Idee einfallen. Sie gestalten ihr traditionelles Osterfeuer immer besonders kreativ. Dieses Jahr wurde ein Nachbau des antiken Kolosseums in Rom in Brand gesteckt.

In diesem Jahr überlegte sich die Truppe rund um Organisator Sebastian Geidecka wieder etwas Außergewöhnliches. In wochenlanger Arbeit bauten sie das Kolosseum in Rom aus Holz nach. Am Ostersamstag ging es in helle Flammen auf. Wie beeindruckend das aussah, zeigt unser Video:

Von MAZonline

Die Eiserne Hochzeit ist ein seltenes Jubiläum. Brigitte und Karl Janeck haben es geschafft. Das Paar aus Fohrde konnte am Ostermontag auf 65 gemeinsame Ehejahre zurückblicken. Damals war er ein großer Lockenkopf, sie eine umschwärmte Badenixe. Am Gördensee lernten sich die jungen Leute kennen.

02.04.2018

Vier Tage lang war die Burg Rabenstein in Potsdam-Mittelmark Kulisse eines mittelalterlichen Treibens. Zum 24. Mal fanden am langen Osterwochenende die von Neuland Zeitreisen veranstalteten Ritterspiele statt – und lockten wie gewohnt tausende Menschen auf Deutschlands nördlichste Höhenburg.

02.04.2018

Erich Mebes aus Ragösen in Potsdam-Mittelmark ist am Karfreitag 100 Jahre alt geworden. Seinen Heimatort hat er nur verlassen, als im Zweiten Weltkrieg an die Front musste. Davon hat er selten gesprochen. Wohl mit Grund, wie Töchter und Enkel vermuten.

02.04.2018