Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Stahnsdorf Erster LED-Fußgängerüberweg Deutschlands
Lokales Potsdam-Mittelmark Stahnsdorf Erster LED-Fußgängerüberweg Deutschlands
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 24.04.2019
In der Stahnsdorfer Bergstraße ließ die Gemeinde an einem Fußgängerüberweg LED-Lampen in den Asphalt einsetzen. Quelle: Gemeinde Stahnsdorf
Stahnsdorf

Als erste Gemeinde in Deutschland hat Stahnsdorf in der Bergstraße einen Fußgängerweg mit LED-Lampen beleuchten lassen. Die Leuchten wurden in den Asphalt der viel befahrenen Straße zwischen dem Güterfelder Damm und der Potsdamer Allee eingelassen und können vom Verkehr bedenkenlos überfahren werden. Das Licht ist abends und auch bei schlechten Sichtverhältnissen schon von weitem gut zu erkennen. Der Zebrastreifen ist Teil des Schulweges für mehr als 500 Schüler, die in die Grundschule „Heinrich Zille“ gehen sowie für rund 160 Kinder der benachbarten Kita „Regenbogenland“. In ersten Reaktionen haben sich die Eltern der Kinder bereits lobend über diese Maßnahme geäußert.

„Bis zur Genehmigung für dieses bundesweit einzigartige Modell haben wir einiges an Überzeugungsarbeit leisten müssen“, sagt Stahnsdorfs Bürgermeister Bernd Albers (BfB). Schließlich erteilte die Verkehrsbehörde des Landkreises Potsdam-Mittelmark die Erlaubnis zum Einsetzen der LED-Lampen. Für die Einrichtung mussten ein Schaltschrank umgebaut und Gehwege gepflastert werden. Ein Testlauf der neuen Anlage im Spätherbst des vergangenen Jahres verlief erfolgreich. Nach der Erlaubnis der Verkehrsbehörde konnten nun die Energiesparleuchten in den Dauerbetrieb gehen.

Etwa 20 000 Euro hat sich die Gemeinde die Sicherung des Überweges kosten lassen. „Während Nachbarländer, wie unter anderem Tschechien, bei solchen Verkehrssicherungen weit fortschrittlicher sind, dümpelt Deutschland in diesem Punkt noch immer hinterher“, so Albers. In Tschechien gebe es beispielsweise Fußgängerüberwege, die mit auffälligen beleuchteten Bodenmarkierungen gekennzeichnet wurden.

Von Heinz Helwig

Der Wählergruppe „Bürger für Bürger“ in Stahnsdorf wird unterstellt, das Gemeindewappen gegen die Bestimmungen der Wappensatzung für ihren Wahlkampf zu verwenden. Doch den Absender des Briefes an Bürgermeister Bernd Albers (BfB) gibt es offenbar in Stahnsdorf nicht.

23.04.2019

Im Gemeindezentrum Stahnsdorf in der Annastraße 3 zeigt der Stahnsdorfer Fotokünstler Mario Kacner noch bis zum 31. Mai seine kreative Fotografie und Fotokunst. Die aufwändig bearbeiteten Fotos erzählen unterschiedliche Geschichten.

23.04.2019
Stahnsdorf Wandbild für die Friedhofskapelle - Künstler kopiert Christusrelief

Der Stahnsdorfer Künstler Eberhard Trodler hat einen Teil des Christusreliefs auf dem Stahnsdorfer Südwestkirchhof als Wandbild im neuen Anbau der Friedhofskapelle an der Sputendorfer Straße übertragen.

23.04.2019