Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Stahnsdorf Kinder an die Macht
Lokales Potsdam-Mittelmark Stahnsdorf Kinder an die Macht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 28.11.2018
Auf der Kinder- und Jugendkonferenz in Stahnsdorf vereinbarten die Teilnehmer mit der Verwaltung ein stärkeres Mitbestimmungsrecht für Kinder und Jugendliche bei Entscheidungen, die ihre Interessen berühren. Quelle: Gemeinde Stahnsdorf
Anzeige
Stahnsdorf

Zehn- bis 18-jährige Kinder und Jugendliche in der Gemeinde Stahnsdorf sollen künftig auf verschiedenen Wegen in politische Entscheidungen sowie in Projekte aktiv einbezogen werden, die ihre Interessen berühren. Das ist das Ergebnis der zweiten Kinder- und Jugendkonferenz in Stahnsdorf, an der kürzlich knapp 50 Mädchen und Jungen teilgenommen hatten. In Stahnsdorf leben nach Verwaltungsangaben derzeit 1685 Kinder und Jugendliche im genannten Alter.

In der Konferenz hatten sich Gemeindeverwaltung und Teilnehmer auf vier Möglichkeiten der Mitbestimmung bei kinder- und jugendrelevanten Themen geeinigt. Als direkteste Form sollen jeweils zwei Kinder oder Jugendliche als sachkundige Einwohner in die Fachausschüsse der Gemeindevertretung berufen werden. Die Vertreter erhalten ein Rede- und Stimmrecht bei Tagesordnungspunkten, die Jugendinteressen betreffen. Sie sollen auf einer jährlichen Kinder- und Jugendkonferenz über ihre Arbeit berichten und neu- beziehungsweise wiedergewählt werden. Für die Einberufung dieser Konferenzen sind mindestens 20 Unterschriften notwendig.

Anzeige

Kinder und Jugendliche sollen auch gemeinsam mit zuständigen Mitarbeitern der Verwaltung aktiv an konkreten Projekten für ihre Altersgruppe mitarbeiten können. Zu bestimmten Themen und Anlässen sollen sich Kinder und Jugendliche außerdem über digitale Umfragen der Gemeinde äußern können.

Von Heinz Helwig

27.11.2018
27.11.2018
24.11.2018