Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Stahnsdorf Schüler werden Übungsleiter
Lokales Potsdam-Mittelmark Stahnsdorf Schüler werden Übungsleiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
21:05 17.06.2019
Schüler des Vicco-von-Bülow-Gymnasiums Stahnsdorf trainieren an jedem Mittwoch die Vorschulkinder der Kleinmachnower Kita „Waldhäuschen“. Quelle: Privat
Anzeige
Stahnsdorf

Am Vicco-von-Bülow-Gymnasium in Stahnsdorf können Schüler der elften und zwölften Klasse in einem zweijährigen Seminarkurs die C-Lizenz des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) als Übungsleiter Breitensport erwerben. Grundvoraussetzung ist, dass die Schüler einem Sportverein angehören. In einem halben Jahr der elften Klasse erlernen die Jugendlichen in der Theorie die Methodik und Didaktik eines Trainings sowie das richtige Trainerverhalten gegenüber der Gruppe. In der ersten Hälfte der zwölften Klasse erarbeiten sie dann selbstständig eine Trainingsstunde, die sie in einer acht- bis zehnseitigen Arbeit dokumentieren müssen. Die Dokumentation wird benotet.

Schüler werden im Verein geprüft

Am Ende des Kurses legen die Schülertrainer in ihrem Verein eine Prüfung in Form einer Übungsstunde ab, die von den Kursleiterinnen in einem Bewertungsbogen eingeschätzt wird. Auf dessen Grundlage stellt der Landessportbund Brandenburg (LSB) die Lizenz aus. Sie ist die Grundlage für weitere Qualifizierungen im Sportbereich beziehungsweise die Eingangsvoraussetzung für den Besuch der Fachhochschule, sagt Morten Gronwald, Bereichsleiter Lizenzen und Zertifikate an der Europäischen Sportakademie Brandenburg, deren Träger der Landessportbund ist.

Anzeige

Landessportbund liefert Lehrmaterial

Initiatorinnen und Kursleiterinnen dieses Seminarkurses am Bülow-Gymnasium sind die beiden Sportlehrerinnen Ulrike Dannenberg und Wiebke Bittkau. Sie gingen vor einigen Jahren mit ihrer Idee auf den Landessportbund zu und erhielten von ihm die notwendigen Lehrunterlagen. Nach einem Jahr Vorbereitung ließen sich die Lehrerinnen ihr speziell auf das Gymnasium zugeschnittene Konzept vom LSB genehmigen. In der Kita „Waldhäuschen“ in Kleinmachnow fanden sie einen Kooperationspartner, dessen Vorschulkinder von den Jugendlichen im Kurs trainiert werden können.

Die beiden Sportlehrerinnen Ulrike Dannenberg (l.) und Wiebke Bittkau erarbeiteten auf der Grundlage des Lehrmaterials des Landessportbundes Brandenburg das spezielle Programm für die Übungsleiterkurse am Vicco-von-Bülow-Gymnasium Stahnsdorf. Quelle: Privat

„Begonnen haben wir mit drei Terminen. Seit Februar dieses Jahres kommen die Kitakinder an jedem Mittwoch zu uns“, meint Ulrike Dannenberg. Mittlerweile findet bereits der dritte Kurs statt. Wegen der großen Nachfrage der Schüler wurden zwei parallele Trainingsgruppen mit jeweils 18 Schülern gebildet. Als das Projekt im vorigen Schuljahr in den zehnten Klassen vorgestellt worden war, meldeten mehr als 70 Schüler ihr Interesse an den 18 Plätzen im Kurs an. In der 45-minütigen Sportstunde führen abwechselnd jeweils zwei Trainer Wurf-, Schnelligkeits- oder Fußballspiele mit den Kindern durch. Die übrigen Jugendlichen bewerten die Leistungen ihrer Mitschüler mit grünen (positiv) oder gelben (Hinweise) Karten.

Acht Schulen bieten Lizenz an

Das Vicco-von-Bülow-Gymnasium Stahnsdorf ist eine von zwei Schulen in der Region und eine von fünf Schulen in Brandenburg, die den Erwerb der C-Lizenz anbieten. Der Kurs wird auch am Evangelischen Gymnasium Kleinmachnow, am Friedrich-Engels-Gymnasium Senftenberg, am Marie-Curie-Gymnasium in Neuendorf und am Vicco-von-Bülow-Gymnasium Falkensee durchgeführt. Außerdem bieten die Sportschulen in Potsdam, Frankfurt an der Oder und Cottbus diese Trainerlizenz an.

Die fünf Gymnasien sowie die drei Sportschulen treffen sich im August zu einem Erfahrungsaustausch über das Projekt.

Die Sportvereine in der Region sind froh, auf diesem Weg neue Übungsleiter zu bekommen, die sie dringend brauchen können, sagen Dannenberg und Gronwald. Damit würden nicht nur die Qualität des jeweiligen Vereins, sondern auch seine Förderchancen steigen.

Kurs auch in Stahnsdorfer Grundschule

Im kommenden Schuljahr soll das Trainingsprogramm mit Schülern der zweiten und dritten Klasse der Lindenhof-Grundschule in Stahnsdorf erweitert werden. Die Übungsstunden werden an der Grundschule stattfinden. Entsprechende Vereinbarungen werden bereits vorbereitet, kündigt Projektinitiatorin Ulrike Dannenberg an.

Von Heinz Helwig

Anzeige