Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Stau nach Löscheinsatz auf der A 9
Lokales Potsdam-Mittelmark Stau nach Löscheinsatz auf der A 9
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 17.09.2017
Die Löscharbeiten am brennenden BMW auf der A 9 bei Niemegk. Quelle: FFW Niemegk
Anzeige
Niemegk

Die Reihe der spektakulären Vorkommnisse auf der A 9 reißt nicht ab. Diesmal ist am Freitagabend ein neuwertiger BMW aus dem Landkreis Teltow-Fläming in Flammen aufgegangen. Er war gegen 19.50 Uhr zwischen den Anschlussstellen Klein Marzehns und Niemegk aus ungeklärter Ursache in Brand geraten.

Beide Insassen konnten zwar die Fahrt noch stoppen, das Auto auf der rechten Spur zum Stehen und sich selbst in Sicherheit bringen. Den Feuerwehrleuten aus Dahnsdorf, Niemegk und Raben blieb letztlich nur, das Autowrack mit Schaum ablöschen.

Anzeige

Was schwierig genug war. Denn der Wagen stand im Baustellenbereich, so dass die Blauröcke – in Abstimmung mit der Autobahnmeisterei – über die gesperrte Gegenfahrbahn anrückten. Eine Vollsperrung der A 9 für etwa 60 Minuten in beide Richtungen war erforderlich. So bildeten sich Staus von teils zehn Kilometern Länge. Die Blechlawine wälzte sich außerdem auf den Umleitungspisten durch den Hohen Fläming.

Von René Gaffron

17.09.2017
Brandenburg Trauerandacht für getötete Feuerwehrmänner - Video: Das sagen Trauergäste von Lehnin
16.09.2017
19.09.2017
Anzeige