Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow Landkreis startet Schulneubau in Teltow
Lokales Potsdam-Mittelmark Teltow Landkreis startet Schulneubau in Teltow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 27.05.2020
Mit dem symbolischen ersten Spatenstich starteten Potsdam-Mittelmarks Landrat Wolfgang Blasig (SPD, l.), Schulleiter Alexander Otto (M.) und Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt (SPD, 2. v. r.) den Neubau für die Grace-Hopper-Gesamtschule in Teltow. Quelle: Konstanze Kobel-Höller
Anzeige
Teltow

Der Neubau für die Grace-Hopper-Gesamtschule in Teltow ist am Dienstagnachmittag mit dem symbolischen ersten Spatenstich gestartet worden. Bis zum Schuljahr 2022/23 soll auf dem 33 930 Quadratmeter großen Grundstück an der Mahlower Straße in Teltow der neue Campus mit einer Zwei-Feld-Sporthalle und Außenflächen entstehen. Mehr als 40 Millionen Euro hat der Landkreis Potsdam-Mittelmark als Schulträger dafür eingeplant. Derzeit nutzt die Gesamtschule noch das alte Gebäude der früheren Mühlendorf-Oberschule in Teltow.

Für 870 Schüler

Die neue Gesamtschule, die die Form eines fünfstrahligen Sterns haben wird, soll einmal vier- bis fünfzügig – darunter auch mit einem gymnasialen Zweig – geführt werden. In den drei Geschossen des Hauses sollen bis zu 870 Schüler und Schülerinnen von 62 Pädagogen und Therapeuten in 29 Klassen unterrichtet und betreut werden.

Anzeige

Gute Voraussetzung für nächste Generation

Schulleiter Alexander Otto ist stolz auf seine künftige „wohl modernste Schule in Berlin-Brandenburg“. „Wir haben uns bemüht, sehr viel Geld nach Teltow zu pumpen“, merkte Potsdam-Mittelmarks Landrat Wolfgang Blasig (SPD) beim Spatenstich in Richtung des Teltower Bürgermeisters Thomas Schmidt (SPD) an. „Damit wurden gute Voraussetzungen geschaffen, um die nächste Generation in eine gesicherte Zukunft zu schicken“, entgegnete Schmidt.

Lesen Sie auch

Von Heinz Helwig und Konstanze Kobel-Höller

26.05.2020
Kommunen warten noch auf den Startschuss des Landkreises - Teltower Kitas kehren vorsichtig zum Regelbetrieb zurück
26.05.2020