Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow Das sind die weiterführenden Schulen im Potsdamer Umland
Lokales Potsdam-Mittelmark Teltow Das sind die weiterführenden Schulen im Potsdamer Umland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:03 23.01.2020
An welcher Schule wird weitergelernt? Quelle: Sebastian Gollnow/dpa
Potsdam-Mittelmark

Mit dem Halbjahreszeugnis dieses Schuljahres bewerben sich die Schüler der 6. Klasse im Landkreis Potsdam-Mittelmark an den weiterführenden Schulen für die Fortsetzung ihres Bildungsweges. An Tagen der offenen Tür haben sich die meisten Gymnasien, Gesamt- und Oberschulen im Potsdamer Umland schon den Eltern und ihren Kindern vorgestellt. Mit den Halbjahreszeugnissen erhalten die Schüler die entsprechenden Anmeldeformulare für die weiterführenden Schulen.

Anmeldeformulare gehen an die Erstwunsch-Schule

Die Schüler können einen Erst- sowie einen Zweitwunsch für eine Schule angeben. Die Grundschulen sammeln anschließend die Formulare ein und legen sie zu den jeweiligen Unterlagen der Schüler. Die Unterlagen gehen zunächst an die Schule, die der Schüler als Erstwunsch angegeben hat. Einige Schulen könnten den Bewerbern einen Probeunterricht anbieten, um festzustellen, ob der künftige Schüler den Anforderungen der höheren Bildungseinrichtung gewachsen ist.

Info an die Eltern bis Ende Mai

Bis Ende Mai informieren die weiterführenden Schulen die Familien, ob ihr Kind an der Wunschschule oder der angegebenen Alternative angenommen ist. Kann ein Sechstklässler an keiner der von ihm angegebenen Schule aufgenommen werden, unterbreitet das Staatliche Schulamt an der Havel der Familie einen dritten Vorschlag zum Besuch einer Bildungseinrichtung. Lehnt die Familie dieses Angebot ab, kann das Schulamt dem Schüler eine Schule zuweisen. Gegen diese Entscheidung können die Eltern bis Anfang Juli dieses Jahres Widerspruch einlegen.

Mehr Angebote an den Schulen

Die Bildungslandschaft im Potsdamer Umland ist in den vergangenen Jahren vielfältiger geworden. So befindet sich die evangelische Gesamtschule in Kleinmachnow noch im Aufbau. Die Gesamtschule Teltow richtet im Schuljahr 2020/2021 erstmals eine Gymnasialklasse an ihrer Einrichtung ein.

Die weiterführenden Schulen im Potsdamer Umland in Kurzporträts:

Weinberg Gymnasium Kleinmachnow. Quelle: Friedrich Bungert

Weinberg-Gymnasium, Kleinmachnow

Schulleitung: Birgit Thiele

Schülerzahl: 751 

Lehrerzahl: 56

Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Spanisch, Latein, (eine Klasse mit Geschichte in Englisch, wenn 2. Fremdsprache Französisch ist)

Wahlpflichtfächer: 9/10 – Mathematik, Informatik, Astronomie, Biologie, Chemie, Technik, Wirtschaftswissenschaft, Geschichte bilingual; 11/12 – Leistungskurse in Mathematik, Deutsch, Englisch, Biologie, Physik, Chemie, Erdkunde

Arbeitsgemeinschaften: Webteam, Technik-AG, Theater am Weinberg, Irish-Folk Band, Chor, Förderung leistungsstarker Schüler, Modellbau, Astronomie, Chemie, Schülerzeitung, Jahrbuch, Volleyball

Das Weinberg-GymnasiumKleinmachnow hat ein mathematisch-naturwissenschaftliches Profil. Die Schule nimmt an der Bundesinitiative „Leistung macht Schule“ teil.

Kontakt:Weinberg-Gymnasium Kleinmachnow, Am Weinberg 20, 14532 Kleinmachnow, Tel. 033203/3 05 20, sekretariat@wbgym.de, www.wbgym.de

Maxim-Gorki-Gesamtschule Kleinmachnow. Quelle: Friedrich Bungert

Maxim-Gorki-Gesamtschule

Schulleiterin: Petra Dziewulski

Schülerzahl: 654

Lehrerzahl: 58

Fremdsprachen: Englisch, Spanisch, Französisch

Wahlpflichtfächer:WPI (ab Klasse 7): 2. Fremdsprache, Naturwissenschaften, Wirtschaft-Arbeit-Technik; WPII (ab Klasse 9): 2./3.Fremdsprache, Biologie, Geografie, Kunst, Physik/Astronomie, WAT-Glaskunst, Medien und Kommunikation, Sport

Arbeitsgemeinschaften: Individuelle Lernzeiten, Förderangebote Deutsch/Mathematik/Englisch, Chor, Gitarre/Keyboard, Schulband, Schulsanitäter, Glaskunst ,Töpfern, Kunst, DELF, Sport-Volleyball, Basketball, Le Parkour

Besonderheiten: Die Maxim-Gorki-Gesamtschule bietet ein offenes Ganztagsprogramm und trägt das Siegel „Faire Schule“. Sie ist ein Talentförderzentrum Sport und beteiligt sich am Projekt Medienfit und am Erasmusprojekt mit Norwegen. Sie bietet Schulpartnerschaften in die USA und die Ukraine sowie nach Uganda. Sie hat eine Bibliothek und den Schülertreff „max.go“ .

Kontakt: Förster-Funke-Allee 106, 14532 Kleinmachnow, 033203-877 4600, maxim-gorki-gesamtschule@kleinmachnow.de, www.maxim-gorki-gesamtschule.kleinmachnow.de

Berlin Brandenburg International School (BIS) Kleinmachnow. Quelle: Friedrich Bungert

BBIS Berlin Brandenburg International School GmbH

Direktor: Nicholas Hazell

Verwaltungsdirektor: Burkhard Dolata

Schülerzahl: 740

Lehrerzahl: 120

Fremdsprachen: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch

Arbeitsgemeinschaften: circa 50 außerschulische Aktivitäten

Besonderheiten: Die BBIS hat eine künstlerische, naturwissenschaftliche, sprachliche und sportliche Ausrichtung und bietet vor allem ein anspruchsvolles englischsprachiges Schulprogramm im Rahmen des weltweit anerkannten International Baccalaureate (IB). An der Schule ist eine Schulpsychologin im „Student Support Services Department“ tätig. Es gibt Betreuung bei Lernschwierigkeiten (Learning Support), intensiven Englischunterricht (Englisch als Zweitsprache), Studienberatung, Begabtenförderung und eine Schulkrankenschwester.

Kontakt: BBIS, Schopfheimer Allee 10, 14532 Kleinmachnow, Tel. 033203/80 36 -0, Fax -121, office@bbis.de,www.bbis.de

Evangelische Gesamtschule und Gymnasium Kleinmachnow. Quelle: Friedrich Bungert

Evangelische Gesamtschule Kleinmachnow

Schulleitung: Peter Brandsch-Böhm

Schülerzahl: 170 (im Aufbau)

Lehrerzahl: 20 (im Aufbau)

Fremdsprachen:Französisch, Spanisch

Wahlpflichtfächer: Naturwissenschaften, Informatik, WAT, Spanisch, Französisch, Theater

Arbeitsgemeinschaften: Bienen, Ziegen und Wachteln, Band, Chor, Hockey, Jahrbuch, Kreatives Schreiben, Theater, Kochen, Parkour, Robocup, Tanz, Yoga, Weltverbesserer und vieles andere mehr

Kontakt: Evangelische Gesamtschule Kleinmachnow, Schwarzer Weg 5, 14542 Kleinmachnow, 03328/3 54 93 60, gesamtschule@hoffbauer-bildung.de, www.evangelische-gesamtschule-kleinmachnow.de

Evangelisches Gymnasium Kleinmachnow

Schulleitung: Peter Brandsch-Böhm

Schülerzahl: 450

Lehrerzahl: 58

Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Spanisch

Wahlpflichtfächer: Informatik, Theater, Naturwissenschaften, Mathematik Basiswissen, Sport, Politische Bildung bilingual

Arbeitsgemeinschaften:Bienen, Ziegen und Wachteln, Band, Chor, Hockey, Jahrbuch, Kreatives Schreiben, Theater, Kochen, Parkour, Robocup, Yoga und mehr

Kontakt: Evangelisches Gymnasium Kleinmachnow, Schwarzer Weg 7, 14532 Kleinmachnow, 03328/35 17 90, evangelisches-gymnasium-kleinmachnow@hoffbauer-bildung.de, www.evangelisches-gymnasium-kleinmachnow.de

Waldorfschule Kleimachnow. Quelle: Friedrich Bungert

Waldorfschule Kleinmachnow

Schulleitung: Katrin Falbe

Schülerzahl: 403

Lehrerzahl:57

Fremdsprachen: Englisch, Französisch (beide ab der 1. Klasse)

Wahlpflichtfächer: Profilkurse Klassen 11 und 12 für Deutsch, Mathematik, Biologie, Politische Bildung. Künstlerisch-Praktischer Unterricht (KPU): Malen, Plastizieren, Schreinern

Arbeitsgemeinschaften: Italienisch, Basketball, Floorball, Power Yoga, Akrobatik, Bogenschießen, Schmieden, Filzen, Töpfern, Werken, offene Werkstatt

In der Freien Waldorfschule Kleinmachnow können die Schüler seit 2010 das Abitur ablegen. Ein Schwerpunkt der Schule ist der künstlerisch-praktische Unterricht. In der Oberstufe sammeln die Schüler zusätzlich in vielfältigen Praktika Lebenserfahrungen.

Kontakt: Freie Waldorfschule Kleinmachnow, Schopfheimer Allee 4, 14532 Kleinmachnow, 033203/7 00 21, kontakt@waldorfschule-kleinmachnow.de, www.waldorfschule-kleinmachnow.de

Immanuel-Kant-Gymnasium Teltow. Foto: Friedrich Bungert Quelle: Friedrich Bungert

Immanuel-Kant-Gymnasium Teltow

Schulleitung: Winfried Heilek

Schülerzahl: 675

Lehrerzahl: 47

Fremdsprachen:Englisch, Französisch, Latein, Spanisch

Wahlpflichtfächer: Ab Klasse 10: Technik, Psychologie, Kunst, Musik, Informatik

Arbeitsgemeinschaften: Französisch-AG DELF, Theater, Schulbands, Akrobatik, Sport

Das Immanuel-Kant-Gymnasium Teltow ist eine Bildungseinrichtung mit einem breit angelegten Angebot an Allgemeinbildung. Die Schule erzieht ihre Schüler zur Toleranz und zur Wertschätzung aller Mitglieder der Schulgemeinschaft und der Gesellschaft.

Kontakt: Immanuel-Kant-Gymnasium Teltow, Liselotte-Herrmann-Straße 4, 14513 Teltow, 03328/4 11 72, gymnasium.teltow@t-online.de, www.gymnasium-teltow.de

Neue Gesamtschule Teltow. Quelle: Friedrich Bungert

Neue Gesamtschule Teltow

Schulleitung: Alexander Otto

Schülerzahl: 300

Lehrerzahl: 29

Fremdsprachen: Englisch; Französisch; Spanisch; Latein

Wahlpflichtfächer: WP I ab Klasse 7: Latein, Spanisch, Französisch, WAT, Naturwissenschaften; WP II ab Klasse 9: Astronomie, Informatik, Kunst, Spanisch, Sport, Darstellendes Spiel

Arbeitsgemeinschaften: Digitale Medien, Arabisch, Fotografie, Trendsport, Angeln, Töpfern, Gesellschaftsspiele, Filmprojekt, Mädchenfußball

Die Gesamtschule Teltow richtet erstmals zum Schuljahr 2020/2021 eine Gymnasialklasse ein. Sie ist eine Schule für gemeinsames Lernen sowie für kreatives und digitales Lernen.

Kontakt: Gesamtschule Teltow, Albert-Wiebach-Straße 4, 14513 Teltow, 03328 4 12 87, Sekrtetariat@Gesamtschule-Teltow.de, www.gesamtschule-teltow.de 

Vicco-von-Bülow Gymnasium Stahnsdorf. Foto: Friedrich Bungert Quelle: Friedrich Bungert

Vicco-von-Bülow-Gymnasium Stahnsdorf

Standort:Stahnsdorf

Schulleitung: Frau Reissing

Schülerzahl: 720

Lehrerzahl: 53

Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Spanisch, Latein (ab Klasse 9), zusätzliche Kursangebote ab Klasse 9: Informatik, Psychologie, Darstellendes Spiel, Technik, Sport, Musik, Kunst

Arbeitsgemeinschaften: Asiatisch Kochen, Schulband, Chor, Pferdebetreuung, Homepage, Lego-Robotik, Irish-Folk-Band, Nähwerkstatt, Volleyball, Rope Skipping, Schulsanitätsdienst, Vorbereitung Französisch-Sprachdiplom

Das Vicco-von-Bülow-Gymnasium Stahnsdorf hat sich auf den sprachlichen, musisch-ästhetischen und sportlichen Bereich profiliert. Die Schule nimmt an mehreren Wettbewerben teil, unter anderem „Jugend trainiert für Olympia“, Jugend präsentiert, Energiesparmission, Lego League, Olympiaden. Das Gymnasium unterhält Schulpartnerschaften in den USA, Frankreich, Spanien, Italien und Irland. Der Tag der offenen Tür findet am 25. Januar von 10 bis 13 Uhr statt.

Kontakt:Vicco-von-Bülow-Gymnasium Stahnsdorf, Heinrich-Zille-Straße 30, 14532 Stahnsdorf, 03329/69 60 80, sekretariat@vicco-von-buelow-gymnasium.de, www.vicco-von-buelow-gymnasium.de

Wolkenberg Gymnasium Michendorf. Foto: Friedrich Bungert Quelle: Friedrich Bungert

Wolkenberg-Gymnasium Michendorf

Standort:Michendorf

Schulleitung: Henrik Reinkensmeier

Schülerzahl: 664

Lehrerzahl: 46

Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Latein, Spanisch

Wahlpflichtfächer:  Das Wolkenberg-Gymnasium arbeitet ohne Wahlpflichtfächer

Arbeitsgemeinschaften: Veranstaltungstechnik, Stricken, Chemie, Theater

Das Wolkenberg-Gymnasium Michendorf profiliert seine Schüler durch deren Wahl ihrer Kurse. Die Schüler lernen, Kreativität zu entfalten, Teamfähigkeit, Toleranz und Kritikfähigkeit zu entwickeln. Durch die Nutzung von Informationen aus global vernetzten Medien sowie internationaler Kontakte der Schule werden die Schüler auf ein Leben in der globalisierten Welt vorbereitet.

Kontakt: Wolkenberg-Gymnasium Michendorf, Am Wolkenberg 14, 14552 Michendorf, 033205/4 65 08, info@wolkenberg-gmnasium.de, www.wolkenberg-gymnasium.de

Schulcampus Wilhemshorst. Quelle: Friedrich Bungert

Grund- und Oberschule Wilhelmshorst

Schulleitung: Peter Fuchs

Schülerzahl: 485

Lehrerzahl:36

Fremdsprachen:1. Englisch; 2. Französisch, Russisch (ab Jahrgsstufe 7)

Wahlpflichtfächer:Ab Jahrgangsstufe 7: Fremdsprachen oder Wirtschaft-Arbeit-Technik; Kursauswahl ab Jahrgangsstufe 9: Astronomie und Raumwissenschaft, Biochemie, Informatik, Technik, Kurse zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen in Deutsch, Englisch und MathematikArbeitsgemeinschaften: Technik, Kunst, Medien, Schuljahrbuch-AG, Musik, Textiles Gestalten, Kochen und Backen, Sport (Floorball, Leichtathletik, Schach), Sudoku, Minischulzoo

Die Grund- und OberschuleWilhelmshorst ist ein Schulzentrum mit den Jahrgangsstufen 1 bis 10. Sie bietet ein Programm zur Berufs- und Studienorientierung „Fit für die Zukunft“ mit regionalen Partnern an. Die Schule unterhält Kontakte nach Malta, Russland und Slowenien.

Kontakt:Grund-und Oberschule Wilhelmshorst, Heidereuterweg 01, 14552 Michendorf, 033205/6 22 95, sekretariat@schulewilhelmshorst.de, www.schulewilhelmshorst.de

Sally-Bein-Gymnasium Beelitz. Quelle: Friedrich Bungert

Sally-Bein-Gymnasium Beelitz

Schulleitung: Jürgen Schwartz

Schülerzahl: 351

Lehrerzahl: 27

Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Latein

Wahlpflichtfächer: Ab Klasse 10: Technik, Psychologie

Arbeitsgemeinschaften: Theatergruppe, Voliere, Modewerkstatt, Chemieexperimente, Schulchronik, Homepage, Schülerradio, Bibliothek

Das Sally-Bein-Gymnasium Beelitz unterhält einen Schüleraustausch mit Frankreich und unternimmt Projektfahrten nach Italien und England. In der Projektwoche sowie beim Sportfest werden die Klassen- und Kursstrukturen aufgelöst.

Kontakt: Sally-Bein-Gymnasium Beelitz, Karl-Liebknecht-Straße 5, 14547 Beelitz, 033204/62 87 90, info@sally-bein-gymnasium.de,www.sally-bein-gymnasium.de  

Solar-Oberschule Beelitz. Quelle: Friedrich Bungert

Solar-Oberschule Beelitz

Schulleitung: Michaela Brückner

Schülerzahl: 250

Lehrerzahl: 26

Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Russisch

Wahlpflichtfächer: Ab Klasse 7: Französisch, Naturwissenschaften, Wirtschaft-Arbeit-Technik; ab Klasse 9: Informatik, Kunst, Sport, Russisch, Feuerwehrunterricht

Arbeitsgemeinschaften: Backen und Kochen, Nähen, Sport, Bibliothek, Gitarrenunterricht, Förderunterricht in den Fächern Mathematik, Englisch, Deutsch

Die Solar-Oberschule Beelitz ist eine berufsorientierte Oberschule („Schule mit hervorragender Berufsorientierung“) sowie eine „Gesunde Schule“ und eine Schule für „Gemeinsames Lernen“. Ein Tag der offenen Tür findet am 25. Januar von 10 bis 13 Uhr statt.

Kontaktt: Solar-Oberschule Beelitz, Platanenring 2, 13547 Beelitz, 033204/4 24 00, sekretariat@oberschule-beelitz.de,www.oberschule-beelitz.de

Ernst-Haeckel-Gymnasium Werder. Quelle: Friedrich Bungert

Ernst-Haeckel-Gymnasium Werder

Schulleitung: Martin Erdmann

Schülerzahl: 630

Lehrerzahl: 54

Fremdsprachen:1. Englisch, 2. Französisch/Latein, 3. Russisch

Wahlpflichtfächer: Ab Jahrgangsstufe 9 wird ein dreistündiges Wahlpflichtfach (Psychologie, Latein, Pädagogik, Informatik, Naturwissenschaften, Kunst mit Schwerpunkt Comic, Geografie mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit), ab Jahrgangsstufe 10 ein weiteres zweistündiges Wahlpflichtfach (Pädagogik, Geografie mit Schwerpunkt Stadt, Theater, English Culture) angeboten. Die Wahl haben die Schüler.

Arbeitsgemeinschaften: Volleyball, Badminton, Pop-Chor, Modellbau, Odyssee of the Mind, Schulband, Kunst, Schülerfahrten nach Polen, Neuseeland, Dänemark und Frankreich

Das Ernst-Haeckel-Gymnasium Werder bietet eine Leistungs- und Begabungsklasse ab Jahrgangsstufe 5 sowie bilinguale Bildungselemente an. Die Schule nimmt an verschiedenen Wettbewerben, wie Mathematik-Olympiade, Jugend trainiert für Olympia, Jugend debattiert, Bundesfremdsprachenwettbewerb, teil.

Kontakt: Ernst-Haeckel-Gymnasium Werder (Havel), Kesselgrundstraße 62-68, 14542 Werder, 03327/6 63 43, ehg@schulen-werder.de, www.ehg-werder.de

Ossietzky Oberschule Werder. Quelle: Friedrich Bungert

Carl-von-Ossietzky-Oberschule Werder

Schulleitung: Ines Lenius

Schülerzahl: 700

Lehrerzahl: 57

Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Russisch

Wahlpflichtfächer: Sport, Naturwissenschaften, Wirtschaft-Arbeit-Technik, Sprachen (Französisch, Russisch)

Arbeitsgemeinschaften: Sport, Schulchor, Schülerclub, Schulgarten- Naturschutz, Instrumentalgruppe, INISEK- Filmprojekt

Die Carl-von-Ossietzky-Oberschule mit angegliederter Primarstufe Werder (Havel) ist eine Schule für Gemeinsames Lernen, eine Erasmus+Schule sowie eine Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage. Sie hat eine naturwissenschaftliche Ausrichtung. In Klassenstufe 10 ist Astronomie ein Pflichtfach.

Kontakt: Carl-von-Ossietzky-Oberschule Werder (Havel), Unter den Linden 11, 14542 Werder (Havel), 03327/4 27 25, cvo@schulen-werder.de, www.oberschule-werder.de

Waldorfschule Christian Morgenstern Werder. Quelle: Friedrich Bungert

WaldorfschuleChristian Morgenstern“ Werder

Schulleitung: Norbert Harz

Schülerzahl: 275

Lehrerzahl: 35

Fremdsprachen: Englisch, Russisch, Französisch

Wahlpflichtfächer: Chor, Orchester, Streichergruppe, Rhythmusgruppe, Theatergruppe, Zirkus, Radio-Technik, Kunstgruppe, Spanischgruppe

Arbeitsgemeinschaften: Töpfer-AG, Kanu-AG, Zirkus-AG, Koch-AG, Naturkunde-AG

Die Freie WaldorfschuleChristian Morgenstern“ bietet eine altersindividuelle Förderung der Schüler in einer liebevollen und freien Umgebung. Die Lernmethoden werden von der Anthroposophie angeregt. Im regulären Unterricht gibt es Fächer wie Werken, Handwerk, Gartenbau, Eurythmie, Theaterspiel.

Kontakt:Freie Waldorfschule Werder/Havel, Elsastraße 14-16, 14542 Werder/Havel, 03327/4 58 38, info@waldorfschule-werder.de, www.waldorfschule-werder.de 

Von Heinz Helwig

Teltow Fast 1000 Proteste gegen Baumfällungen Ruhlsdorf: Geschützte Allee soll Straße weichen

In Ruhlsdorf sollen ab Donnerstag in Vorbereitung des geplanten Straßenausbaus 56 Bäume gefällt werden. Dagegen protestieren fast 950 Bürger mit ihren Unterschriften in einer Liste, die an diesem Mittwoch in der Stadtverordnetenversammlung in Teltow übergeben werden soll.

22.01.2020
Teltow Grüne und Linke in Teltow scheitern mit Vorstoß Sozialwohnungen lassen sich nicht erzwingen

Mindestens die Hälfte aller neuen Wohnungen in Teltow sollen Sozialwohnungen sein, forderten die Grünen und die Linken. Doch selbst mit abgespeckten 30 Prozent stößt ihr Vorstoß auf wenig Gegenliebe. Bauherren kann man nicht zu sozialem Wohnungsbau zwingen, sagt die Stadt.

22.01.2020
Teltow Gesamtschule Teltow will sich nach Grace Hopper nennen IT-Pionierin soll Vorbild werden

Die Gesamtschule Teltow möchte den Namen der US-amerikanischen Informationswissenschaftlerin Grace Hopper tragen. Einen entsprechenden Antrag richtete die Schule an den Landkreis Potsdam-Mittelmark. Über die Namensgebung sollen die Kreistagsabgeordneten am 27. Februar entscheiden.

21.01.2020