Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow Programm der Jubiläumsparty steht
Lokales Potsdam-Mittelmark Teltow Programm der Jubiläumsparty steht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 16.08.2019
DJ Westbam bildet den Abschluss der Danceparty auf dem diesjährigen 30. Teltower Stadtfest. Quelle: Promotion
Teltow

Die letzten Flächen sind gesichert; es wird bunt, es wird laut, es wird schrill: Teltow lädt zur 30. Ausgabe des Stadtfestes vom 3. bis 6. Oktober ein. Rund um den Tag der Deutschen Einheit sind vier Tage Party und Unterhaltung für die ganze Familie angekündigt.

Sponsoren ermöglichen die Star-Auftritte

Als ein Konzert-Höhepunkt steht Heinz Rudolf Kunze mit Band auf dem Programm. Außerdem treten Schlagerstar Mitch Keller und die Newcomerin im Musikgeschäft Sonia Liebing auf. Mehrere Sponsoren machen die Star-Auftritte möglich. Auch die neue „Offen&Air Danceparty“ mit Rap, Techno und Elektro am 4. Oktober auf der Hauptbühne des Teltower Stadtfestes, welche sich insbesondere an die tanzfreudigen Stadtfestbesucher richtet, wird über Unternehmens-Sponsoring finanziert, heißt es in der Ankündigung der Veranstaltung.

Als ein Konzert-Höhepunkt steht Heinz Rudolf Kunze mit Band auf dem Programm. Quelle: Promotion

Den Startschuss machen mit Sayonara und Zensery zwei regionale Künstler, die ihre Kindheit und Jugend in Teltow verbrachten. Die beidem jungen Rapper sind auf der Internetplattform Youtube erfolgreich und machen sich auf diese Weise längst über Teltows Grenzen hinaus einen Namen. „Lässig, kritisch, stylisch sprechsingen die Jungs über ihren Alltag, verlorene Liebe oder ihre Traumfrau“, heißt es in der Ankündigung des Stadtfests. Im Finale des ersten Young Music Contest auf dem Teltower Stadtfest setzte sich Sayonara gegen viele Mitbewerber durch, begeisterte die prominente Fachjury, die ihn auf Platz 1 brachte. Das Publikum war fast genauso begeistert – Sayonora kam auf den dritten Platz.

Leben in Songtexten verarbeitet

Der Rapper hat nicht nur eine große Palette eigener, teils tiefgründiger Songs, sondern direkt sein eigenes Plattenlabel. Geprägt durch Heime, Mobbing und Depressionen, hat er sein Leben in Songtexten verarbeitet, um sowohl sein Leben als auch die Welt ein kleines Stück besser zu machen. Die Beats produziert er im Alleingang und schwimmt damit noch ein kleines Stück weiter gegen den Strom. „Sayonara steht für Akzeptanz, Toleranz und einfach nur großartigen Rap-Gesang“, heißt es in der Ankündigung weiter.

Fit wie 200 Paar Turnschuhe

Mit Vollbart, Sonnenbrille, Cap und guter Laune heißt auch MC Fitti seine Fans willkommen. Der Berliner, dessen Songs man aus bekannten Technikwerbungen im Fernsehen oder vom Bundesvision Song Contest kennt, steht voll unter dem Motto „Yolo“, so lautet auch der Titel einer seiner Youtube-Hits. Er selbst sei „fit wie 200 Paar Turnschuhe“, heißt es in seiner Presseerklärung zur letzten Tour mit dem passenden Namen „200“. Auch wenn ihn jeder als Rapper bezeichnet, sieht er sich selbst nicht als dieser. Sondern als Künstler. Er liebt Graffiti, gestaltet seine Musik in diesem Stil und beschreibt sich als Popmusiker mit Sprechgesang. Für seine Musik gibt es keine Vorschriften, er singt, worauf er gerade Lust hat, woran er gerade denkt – und das ist einer der Gründe, weshalb bei seinen Texten gute Laune entsteht.  

Mit Vollbart, Sonnenbrille, Cap und guter Laune heißt auch MC Fitti seine Fans willkommen. Quelle: Promotion

In Fahrt kommen die Besucher auch mit Deutschlands wohl erfolgreichster Percussionshow Stamping Feet. Dabei tragen die Söhne der „Puhdys“ und „Sillys“ in potenzierter Form das Genre ihrer Stammes-Väter auf die Bühnen. Die Rhythmus-Gruppe aus Berlin trommelt energiegeladen auf Mülleimern und Fässern und sorgt mit Funkenstrahlen aus Winkelschleifern für eine einzigartige Show. Stamping Feet bespielte live bereits eine Million Zuschauer der Fanmeile zur Fußball-Weltmeisterschaft in Berlin und sorgt für ausgelassene Tanzstimmung.

Weitere Highlights noch in der Planung

Den Abschluss der Danceparty bildet einer der bekanntesten deutschen DJs weltweit und eine Legende im Bereich der Techno- und Elektroszene: DJ Westbam. Vor seiner Bühne versammeln sich gleich mehrere Generationen, denn seine Musik zieht fast alle Altersklassen in den Bann, sein Publikum kann nicht still stehen. Er hat zig Loveparade-Hymnen geschrieben und mit der Mayday den Rave als Massenveranstaltung quasi erfunden. Westbam war der erste Pultmeister, der mischte und nicht nur aneinanderreihte. Als einer der wenigen deutschen DJs hat er es geschafft, global berühmt zu werden. Sein Musikgeschmack ist eklektisch, elektronisch und zeigt, dass neben Gefühl auch Köpfchen an den Knöpfen zählt.

Weitere Highlights zum Jubiläumsjahr sind noch in der Planung und werden in Kürze veröffentlicht. Der Eintritt ist wie jedes Jahr frei.

Von Heinz Helwig

Zu groß für den Teltower Stadthafen - Kein Platz fürs Restaurantschiff

Mit ihrem Restaurantschiff „Marti“ wollten die Eigentümer an den Teltower Hafen umziehen. Doch eine Anfrage beim Hafenbetreiber brachte ihnen eine Absage ein. Die Förderrichtlinien würden das nicht erlauben und der Hafen böte nicht ausreichend Platz, heißt es.

14.08.2019
Teltow Noch freie Plätze im Reisebus - In die Partnerstadt Sagan

Alljährlich unternimmt der Partnerschaftsverein „Teltow ohne Grenzen“ eine Bürgefahrt in die polnische Partnerstadt Sagan. Höhepunkte der Fahrt sind ein Stadtrundgang und ein Besuch des Michaelisjahrmarktes, des größten Volksfestes der Stadt. Im Reisebus sind noch einige Plätze frei.

14.08.2019
Stadt soll Kosten übernehmen - Freifahrt in die Schule

Teltows Schüler und Azubis sollen kostenlos mit dem öffentlichen Nahverkehr in die Schule und zum Ausbildungsplatz fahren können. Das schlägt die städtische SPD vor. Die Stadt soll mit der Regiobus-Gesellschaft ein Konzept zur Kostenbeteiligung erarbeiten.

14.08.2019