Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow Prügelei im Übergangswohnheim
Lokales Potsdam-Mittelmark Teltow Prügelei im Übergangswohnheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 02.01.2019
Quelle: dpa
Teltow

Ein Mitarbeiter eines Wachschutzunternehmens rief die Polizei am Silvesterabend gegen 20 Uhr wegen eines ausufernden Streits zwischen mehreren Bewohnern ins Teltower Übergangswohnheim in der Potsdamer Straße.

Wie die Polizei am 2. Januar mitteilte, war es dort zunächst nur zu einer verbale Auseinandersetzung gekommen. Doch die Lage eskalierte. Ein 18-jähriger Beteiligter ging mit einem Küchenmesser auf einen 33 Jahre alten Mitbewohner los und verletzte ihn oberflächlich. Daraufhin schlugen und traten die beiden alkoholisierten Männer aufeinander ein. Andere Personen mischten sich in die Rangelei ein.

Die Polizei nahm später vier Beteiligte zur Verhinderung weiterer Straftaten ins Gewahrsam der Inspektion Potsdam. Ermittelt wird nun in mehreren Fällen wegen Körperverletzung.

Von MAZonline

Mindestens 40.000-Euro Schaden gab es bei einem Unfall in Teltow. Ein Auto krachte in eine Brückengeländer.

30.12.2018

Ein turbulentes Jahr 2018 geht für Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf zu Ende. Das Anwesen des Rappers Bushido zog gleich zweimal die Aufmerksamkeit auf sich, ein Gutachten zum Hafenstreit in Teltow sorgte für Wirbel und in Kleinmachnow gab es einen Kirchenumzug. Der Überblick.

29.12.2018
Teltow Stubenrauchsaal kulturell aufgewertet - Der neue Flügel ist da

Der Stubenrauchsaal in Teltow ist mit einem Flügel kulturell aufgewertet worden. Für das Instrument sammelt der Teltower Hermann Lamprecht Spenden. Zur Finanzierung hat die Stadt Geld ausgelegt.

21.12.2018