Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow Kein Volksfest, nur Informationstag
Lokales Potsdam-Mittelmark Teltow Kein Volksfest, nur Informationstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 15.08.2018
Die Arbeiten an der Marina gehen voran. Am Sonnabend kann die Baustelle besichtigt werden. Quelle: Foto: Teltowkanal TV
Teltow

Zu einem „Tag der offenen Baustelle“ sind die Teltower für Sonnabend, den 25. August, in der Zeit von 11 bis 16 Uhr auf das Hafengelände am Zeppelinufer eingeladen. „Wir wollen kein Volksfest veranstalten, sondern informieren“, erklärt Teltows Stadtsprecher Jürgen Stich. „Gefeiert wird dann bei der Eröffnung.“

Am „Tag der offenen Baustelle“ bekommen Gruppen von jeweils bis zu 20 Bürgern die Möglichkeit, sich die Baustelle einmal hautnah anzusehen: Sie werden bis zum Hafenbecken geführt und dort über die aktuelle Situation der Marina informiert. „Jene, die komplett dagegen sind, werden wir nicht überzeugen können – aber es geht um alle anderen, die wir jetzt gern mit an Bord holen möchten“, sagt Stich weiter. Grillwürstchen, Getränke und eine betreute Bastelecke für Kinder werden das Angebot ergänzen, eine Anmeldung ist nicht nötig, war zu erfahren.

Derzeit wird die Straßenzufahrt zum Areal fertiggestellt. Der Durchbruch vom Teltowkanal zum Hafenbecken ist erfolgt, das Problem der Hangabsenkung an der Westböschung wurde in den Griff bekommen, versichert Projektsteuerer Dietmar Städter. Die Steganlage im Hafenbecken lässt sich durch die sichtbaren Gründungsarbeiten bereits ausmachen. Mit der nächsten Bootssaison Anfang 2019 soll die Marina in Teltow starten – zunächst noch mit einem provisorischen Container-Hafengebäude, doch sonst soll alles fertig sein, hofft die Stadtverwaltung.

Von Konstanze Kobel-Höller

Trotz starker Unterstützung vom Landhotel „Diana“ hat es der Kulturklub Teltow in seinem ersten Jahr nicht leicht. Weil lange das Geld für eine effektive Werbung bis in die Umgebung hinein fehlte, blieben viele Zuschauerreihen leer. Doch die Betreiberin der kleinen Bühne schöpft nun Hoffnung und will auf jeden Fall durchhalten.

13.08.2018
Potsdam Gedenken in Potsdam und im Umland - Innehalten 57 Jahre nach dem Mauerbau

57 Jahre ist es heute her, dass der Mauerbau begann. Nicht nur in Berlin, auch in Potsdam, Teltow und Kleinmachnow wird an historischen Stätten der Opfer der Deutschen Teilung gedacht.

13.08.2018

Das Kuratorium des Evangelischen Diakonissenhauses Berlin-Teltow-Lehnin hat in seiner jüngsten Sitzung den brandenburgischen Ministerpräsidenten Dietmar Woidke (SPD) als neues Mitglied berufen.

07.08.2018