Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow Die neuen Geflüchteten kommen
Lokales Potsdam-Mittelmark Teltow Die neuen Geflüchteten kommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:49 30.04.2019
Das Haus in der Potsdamer Straße 5 in Teltow (Archivaufnahme) soll wieder ein Übergangswohnheim für Geflüchtete werden. Quelle: Konstanze Kobel-Höller
Teltow

Rund 100 weitere Geflüchtete will der Landkreis Potsdam-Mittelmark in diesem Monat wieder in der früheren Gemeinschaftsunterkunft in der Potsdamer Straße 5 in Teltow unterbringen. Das Haus war seit Anfang 2018 als Hotel für einzelne Bewohner genutzt worden, die Arbeit oder eine Ausbildung gefunden hatten. Deren Zahl war im vorigen Jahr zurückgegangen, so dass der Landkreis den Wohnblock wieder als Träger übernimmt, weil er die Kapazitäten des Hauses benötigt. Die Leitung des Wohnheimes soll der Internationale Bund übernehmen, der langjährige Erfahrungen in der Flüchtlingsbetreuung hat. Vor dem Einzug der neuen Bewohner seien noch einige Maßnahmen notwendig, heißt es. Die Nutzung ist zunächst auf zwei Jahre begrenzt.

Von Heinz Helwig

Mit einem Fest begeht der Heimatverein Teltow am 1. Mai das 25-jährige Bestehen seines Heimatmuseums. Nach jahrelanger Sanierung des ältesten Hauses in Teltow konnten die Heimatfreunde ihr Museum am 1. Mai 1994 eröffnen.

30.04.2019
Teltow Bundesministerin besucht Familienzentrum - Frühstück bei „Philantow“

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) besuchte am Montag das Familienzentrum und Mehrgenerationenhaus „Philantow“ in Teltow. Rund 700 Besucher wöchentlich nutzen das breite Angebot des Hauses.

29.04.2019

Tausende pilgern auch in diesem Jahr wieder zum Baumblütenfest nach Werder. Doch nicht alle Besucher können mit dem Obstwein umgehen. Manche Anwohner verlassen für die Festzeit extra die Stadt, andere wiederum nehmen den Trubel gelassen

28.04.2019