Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Teltow Nach Giftfund: Kita in Teltow wird abgerissen
Lokales Potsdam-Mittelmark Teltow Nach Giftfund: Kita in Teltow wird abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 28.08.2019
Der Altbau der Kita „Käferland“ in Teltow soll einem Neubau weichen. Das schlagen der Kita-Eigenbetrieb in Teltow und die Stadtverwaltung vor. Quelle: Konstanze Kobel-Höller
Teltow

Der Kita-Eigenbetrieb der Stadt Teltow schlägt den Stadtverordneten den Abriss des alten Gebäudes der KitaKäferland“ im Anne-Frank-Weg 1 und einen Neubau an dieser Stelle vor. Anlass ist der Abschlussbericht des Umweltexperten Prof. Dr. Rainer Macholz zur Bauwerksuntersuchung im Kita-Gebäude, der jetzt vorliegt. Macholz sollte die Ursachen für den Austritt von Naphthalin herausfinden, das in den Räumen der Kita festgestellt worden war. Aus diesem Grund war die Kita im April dieses Jahres geschlossen worden. Danach fanden Kernbohrungen zur Klärung des Aufbaus von Wänden und Fußböden statt. Außerdem sollten teerhaltige Baustoffe nachgewiesen werden, aus denen Naphthalin austritt. 

Giftige Verbindungen in 102 Proben nachgewiesen

In den Räumen der KitaKäferland“ wurden 102 Proben entnommen und in 17 chemischen Analysen auf Naphthalin und ähnliche Verbindungen untersucht, sagt Macholz. In 13 der insgesamt 17 Analysen wurden zum Teil sehr hohe Gehalte von Naphthalin und ähnlichen Verbindungen gefunden. Betroffen sind der Anbau des heutigen Küchentrakts, Kellerräume und Sanitärräume im Erdgeschoss. „Aufgrund des Ergebnisses haben wir uns entschlossen, die Grundsanierung des alten Gebäudes zu verwerfen, da diese nicht mehr wirtschaftlich wäre“, sagen Kita-Werkleiterin Solveig Haller und Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt (SPD).

Kita-Kinder kommen in anderen Einrichtungen unter

Die Betreuung der 65 Kita-Kinder sei in der Umbruchphase gesichert, erklären beide. Bereits seit der Schließung sind sie im „Legohaus“ des Anne-Frank-Hortes untergebracht. Die ersten und zweiten Klassen des Hortes verbleiben im sogenannten Flachbau, der eine Kapazität von 100 Kindern hat. In der Anne-Frank-Schule selbst kommen die Hortkinder ab der 3. Klasse unter. Dort kann am Nachmittag auch die Mensa mitgenutzt werden. Auch im „Legohaus“ ist trotz der Belegung mit den Kita-Kindern noch Platz für Hortkinder. „Wir wissen, dass dies für alle Seiten eine Herausforderung ist, sind aber fest davon überzeugt, dass wir diese mit Eltern und Erziehern gemeinsam schultern werden“, so Haller und Schmidt. Außerdem werde mit dem Neubau der Kita dieser traditionsreiche Standort qualitativ enorm aufgewertet.

Das abschließende Gutachten von Professor Rainer Macholz wird in den kommenden Tagen auf der Webseite der Stadt Teltow unter www.teltow.de eingestellt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Von MAZonline

Sieben Kandidaten ringen um das Direktmandat bei der Landtagswahl im Wahlkreis 20, der Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf und Nuthetal umfasst. Hier sagen sie, wofür sie stehen.

27.08.2019
Landtagswahl in Potsdam-Mittelmark - Wer gewinnt in Potsdam-Mittelmark IV das Direktmandat?

Einen Favoriten gibt es nicht im Wahlkreis 20 zur Landtagswahl. In Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf und Nuthetal treten sechs Polit-Neulinge an. Nur die FDP schickt mit Hans-Peter Goetz ihren Spitzenkandidaten ins Rennen.

27.08.2019

In einen Garten- und Landschaftsbaubetrieb in Teltow wurde in der Nacht zu Dienstag eingebrochen. Ein Zeuge sah die Täter noch, aber die Polizei kam zu spät.

27.08.2019