Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Tipps fürs Wochenende im Potsdamer Umland: Barock, fabelhafte Lesungen und Kino
Lokales Potsdam-Mittelmark

Tipps fürs Wochenende im Potsdamer Umland: Barock, fabelhafte Lesungen und Kino

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 23.07.2021
Im Schloss Caputh wird zu einer musikalischen Sommerreise eingeladen.
Im Schloss Caputh wird zu einer musikalischen Sommerreise eingeladen. Quelle: Luise Fröhlich
Anzeige
Potsdam-Mittelmark

Wohin am Wochenende im Potsdamer Umland? Darf es ein Barockabend sein? Oder tanzbare Orgelmusik? Halten Sie es lieber mit Lesungen oder Kino? Wieder einmal ist für alle etwas dabei, suchen Sie sich einfach was aus unseren Ideen aus. Natürlich ganz ohne irgendeinen Anspruch auf Vollständigkeit, das ist nur ein kleiner Auszug aus den Möglichkeiten, die in der Region geboten werden.

Klassik Open Air Schloss Caputh

Zu einer „Musikalischen Sommerreise“ lädt das Schloss Caputh bei seinem Klassik Open Air am Samstag, 24. Juli ein. Das Berliner Residenz Orchester entführt sein Publikum ins Barock und andere Epochen, wenn es Werke von Händel, Vivaldi, Mozart, Boccherini und Avison spielt.

Bei den Klängen von „Les Sauvage“ aus Rameaus´sBallettoper „Les Indes galantes“ oder zu Lully´s Chaconne-Overtüre aus „L´amour medecin“ fühlt man sich gleich in die Atmosphäre sommerlicher Feste zu früheren Zeiten versetzt.

Um 18.30 Uhr beginnt das Konzert, eine halbe Stunde früher startet der Einlass.

Gedichte und Geschichten unter freiem Himmel

Zu einer „Fabelhaften Lesung“ lädt der Kleinmachnower Kunstverein „Die Brücke“ am Sonntag, 25. Juli, um 15 Uhr hinter das Landarbeiterhaus ein. Vor der Waldkulisse unter freiem Himmel liest Am Sonntag, den 25.Juli, lesen die beiden Berliner Autoren Nanette Hojdyssek und Joachim Kohlbrenner eigene Texte die fabelhafte Freiluft-Lesung, ab ungefähr 16 Uhr wird Kira Dreyer Messell zu Gast sein.

Das Landarbeiterhaus am Zehlendorfer Damm 200 in Kleinmachnow. Quelle: Konstanze Kobel-Höller

Parallel dazu lädt die Ausstellung „Fabelhafter Sommer“ mit Malerei, Grafik, Fotografie und Objekten von Mitgliedern des Kunstvereins dazu ein, durch die Räume des Zehlendorfer Dammes 200 zu schlendern, und ein Büchertisch soll zum Stöbern einladen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht. Die Ausstellung kann noch bis 8. August jeweils samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung (0173/81 124 51) besucht werden.

Interkommunaler Kinosommer: „Die drei Musketiere“ in Teltow

Teltow ist am Samstag, 24. Juli, um 22 Uhr, mit dem Kinosommer dran, diesmal werden „Die drei Musketiere“ auf dem Gelände des Stadthafens Teltow gezeigt.

Der Eintritt ist frei, eine Teilnehmerregistrierung ist verpflichtend und – wenig überraschend – tatsächlich sind auch schon alle verfügbaren Plätze vergeben. Wer jedoch hofft, doch noch teilnehmen zu können, sollte einfach vor Ort vorbeischauen: Reservierungen, die bis 21.50 Uhr nicht wahrgenommen wurden, verfallen und werden weiter vergeben.

Einlass ist ab 20.30 Uhr, für Getränke und Speisen ist gesorgt.

In der Kirche in Caputh gibt es tanzbare Orgelmusik. Quelle: Luise Fröhlich

„Tanzmusik“-Orgelkonzert

Wechselnde Taktarten und schwungvolle Melodien von Jan Pieterszoon Sweelinck und Michael Praetorius spielt Patrick Orlich aus Berlin bei seinem Orgelkonzert am Sonntag, 25. Juli in der Kirche Caputh. Bekannte Lieder entfalten sich anschließend in Orgelimprovisationen im moderneren Stil.

Beginn ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei (Spende an die Kollekte), Voranmeldung ist erforderlich.

Kino in den Neuen Kammerspielen

Wer keinen Platz beim Kinosommer bekommt, kann sich freuen, dass seit ein paar Wochen auch die Kinos wieder ihren Betrieb aufgenommen haben: Die Neuen Kammerspiele in Kleinmachnow laden mit einem abwechslungsreichen Programm dazu ein, sich alte und neue Filme auf der neuen Leinwand anzusehen.

Die Neuen Kammerspiele in Kleinmachnow zeigen „Catweazle“. Quelle: Gordon Timpen

An diesem Wochenende sind das am Samstag „Catweazle“ (15.30 Uhr), „Die Dirigentin“ (17.30 Uhr), „Kajillionaire“ (20.30 Uhr) sowie am Sonntag „Catweazle“ (15.30 Uhr), „Und morgen die ganze Welt“ (18 Uhr) und „Ema – Sie spielt mit dem Feuer“ (20.15 Uhr, OmU). Tickets gibt es online oder an der Abendkasse.

„Viva Sevilla“ spanische Gitarrenmusik

Roger Tristao Adao gibt am Sonntag, 25. Juli, um 15 Uhr in der Schinkelkirche Petzow (Fercher Straße 1) ein Gitarrenkonzert, das sich vor allem mit den Stücken des Komponisten Isaac Albèniz beschäftigt.

Tickets kosten 10, ermäßigt 8 Euro.

Kinder- und Sommerfest in Tremsdorf

Ein Kinder- und Sommerfest wird am Samstag, dem 24. Juli, in Tremsdorf gefeiert. Der Feuerwehr- und Dorfverein lädt ab 14 Uhr auf dem Platz vor der Feuerwehrscheune ein. Kleine und große Besucher können sich unter anderem beim Bogenschießen und Torwandschießen ausprobieren. Im Angebot ist auch Basteln für Kinder und es gibt Brot aus dem Holzbackofen.

Von Konstanze Kobel-Höller