Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Treuenbrietzen Akute Parkplatznot in der Bahnhofstraße
Lokales Potsdam-Mittelmark Treuenbrietzen Akute Parkplatznot in der Bahnhofstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 22.12.2019
Das neue Parkverbot an der Bahnhofstraße zu Treuenbrietzen bringt Anlieger in Rage. Auch Daniel Händel fürchtet nachts um die Sicherheit seines Autos. Quelle: Thomas Wachs
Treuenbrietzen

Anwohner und Geschäftsleute entlang der Bahnhofstraße in Treuenbrietzen sind sauer. Seitdem auf dem Abschnitt zwischen der Leipziger Straße und dem Pendler-Parkplatz beidseitig ein Parkverbot gilt, fehle ihnen viel Platz, um Autos sicher abzustellen.

„Früher konnten wir noch auf der rechten Seite stehen stadteinwärts. Das ist jetzt verboten seit dem Sommer“, erzählt Daniel Händel gegenüber der MAZ. Er ist Wohnungsmieter im Obergeschoss des ehemaligen Motorradhauses. Vier weitere Wohnungen gibt es dort. Im Erdgeschoss arbeiten eine Arztpraxis und ein Maniküre-Studio. Jeweils gibt es dort viel Kunden-Verkehr.

Parkverbot gilt neuerdings an der Bahnhofstraße zu Treuenbrietzen. Quelle: Thomas Wachs

Auch Hausarzt Carsten Stecker klagt über die neue Situation. Zwar hat der Mediziner beim Vermieter des einstigen Motorradhauses zwölf reservierte Parkplätze angemietet für seine Praxis auf dem privaten Gelände. „Doch reichen diese gar nicht aus“, schildert der Arzt. Es komme zu Rangeleien. Auch habe es schon Unfälle mit Blechschäden gegeben.

Randaliert am Pendlerparkplatz

Für die Mieter gibt es keine Flächen mehr auf dem Gelände, die als Stellplätze angemietet werden könnten. Sie fürchten daher um die Sicherheit ihrer Autos. „Hinten am Pendlerparkplatz des Bahnhofs haben wir sie nachts nicht mehr im Blick“, erzählt Thomas Wobbermin. Nach nächtlichen Partys am benachbarten Baggersee sei einige Male dort randaliert worden, erzählt der Mieter.

„Da flogen auch schon mal Flaschen auf Autos“, berichtet auch Daniel Händel. Andere Alternativen zum Parken gibt es weit und breit nicht rund um die Bundesstraße 2 an der Leipziger Straße. Daher haben sich die privaten und geschäftlichen Mieter inzwischen schriftlich bei der Stadtverwaltung und auch bei der Verkehrsbehörde des Landkreises Potsdam-Mittelmark über das Parkverbot an der Bahnhofstraße beschwert, das im Mai angeordnet worden war. Wenigstens einige Parkplätze sollten wieder möglich werden, fordern die Anlieger.

Viel Platz gibt es auf dem Pendler-Parkplatz an der Bahnhofstraße zu Treuenbrietzen. Nachts kam es dort aber schon zu Sicherheitsproblemen. Quelle: Thomas Wachs

„Anlass für das Parkverbot waren damals Beschwerden von Busunternehmen, die häufiger Probleme hatten im Begegnungsverkehr bei der An- und Abfahrt zur Haltestelle am Bahnhof“, erklärt Ralf Gronemeier, der auch für Ordnungsfragen zuständige Leiter des Bürgeramtes im Rathaus, auf Anfrage der MAZ.

Die Anwohner wiederum klagen nun zudem über die Busse, die nach ihrer Einschätzung, „jetzt viel zu schnell hier langdonnern“, erzählt Daniel Händel. „Vor allem wenn es über den Abschnitt mit dem historischem Kopfsteinpflaster vor dem Bahnhofshaus geht, stört das Poltern schon ganz schön“, sagt auch der Arzt Carsten Stecker.

Ordnungsamt will Tempo kontrollieren

Das Ordnungsamt der Stadt wolle die Situation prüfen. Demnächst soll das kommunale Zählgerät für Verkehrsströme eingesetzt werden. „Es erfasst auch das Tempo der jeweiligen Fahrzeuggruppen“, erklärt Ralf Gronemeier vom Bürgeramt.

Vom Verkehrsamt des Kreises in Werder/Havel erhielten die Anlieger vor wenigen Tagen nun eine Absage zur geforderten Aufhebung des Parkverbotes. Aufgrund der Beschwerden sei die Anordnung kürzlich noch einmal geprüft worden. „Wesentliche Gründe für eine Rücknahme der Verkehrszeichen sind nicht festgestellt worden“, heißt es in dem Schreiben aus Werder an Carsten Stecker.

Andere enge Straßen in der Stadt

„Jahrelang war das Parken auf der Bahnhofstraße möglich ohne Probleme, warum geht das jetzt nicht mehr“, fragt sich der Mediziner. Er betreibt seine Praxis seit Januar dort. „Es gibt ja noch engere Strecken wie an der Albert-Schweitzer-Straße oder in der Parktraße, wo auch Busse durchfahren und trotzdem geparkt werden darf“, sagt der Mediziner.

Von Thomas Wachs

Diese Woche gibt es veränderte Termine bei der Müllabfuhr in Potsdam-Mittelmark. Der Grund ist Weihnachten. Die Gelben Säcke werden teilweise vorfristig abtransportiert.

21.12.2019

Drei Adventsmärkte locken am Wochenende nochmals in den Hohen Fläming. Sie finden an attraktiven Orten statt. Der Weihnachtsmann plant ebenfalls den Besuch dort.

19.12.2019

Wer den vierten Adventssonntag nutzen will, um sich auf den Heiligabend einzustimmen, hat dafür im Hohen Fläming verschiedene Möglichkeiten. Es locken unter anderem Konzerte und eine szenische Lesung.

19.12.2019