Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Treuenbrietzen Auftakt zur Festwoche: Neues Sabinchenpaar ist offiziell gekrönt
Lokales Potsdam-Mittelmark Treuenbrietzen Auftakt zur Festwoche: Neues Sabinchenpaar ist offiziell gekrönt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 14.06.2019
Mara und Wail Azer aus Treuenbrietzen sind das Sabinchenpaar 2019. Quelle: Anja Scheil
Treuenbrietzen

 Pünktlich zum Jubiläum hat sich für das Treuenbrietzener Sabinchenfest ein neues Sabinchenpaar gefunden. Mara und Wail Azer sind in die Rollen von Sabinchen und Schuster geschlüpft und zur Eröffnung der Festwoche am Freitagabend offiziell gekürt worden.

Zuvor sorgte bereits DJ Olaf für die musikalische Einstimmung und auch das Salutschießen der Schützengilde an der Marienkirche durfte traditionell natürlich nicht fehlen. Den Auftaktabend abgerundet haben „Smagroove“ und ein großes Feuerwerk mit Lasershow.

Schon immer heimisch gefühlt

Das neue Sabinchenpaar freut sich auf seine Aufgabe. „Wir dachten, wir bewerben uns einfach mal, als wir gehört haben, dass jemand gesucht wird“, erzählt Mara Azer „Wir denken, das ist eine tolle Sache – und wir hatten Lust darauf.“

Die 32-Jährige und ihr Mann Wail leben seit einem Jahr wieder in Treuenbrietzen. „Ich bin in Berlin geboren, aber meine Familie war schon immer hier vertreten – sodass wir immer gerne gekommen sind und uns hier heimisch fühlen“, sagt Mara Azer. „Wir haben 2016 auch hier in der Kirche geheiratet.“

Annick Ulrich als kleines Sabinchen und Noah Kummer als kleiner Schuster. Quelle: Anja Scheil

Eine Herausforderung werde sicher das ziemlich volle Programm sein. „Wir werden viel unterwegs sein, aber wir glauben, dass es vor allem Spaß machen wird – auch, mal mit Leuten zusammenzukommen, mit denen man sonst nicht zusammenkommt.“ Das Paar wolle die Tradition weiterführen und gleichzeitig Neues einbringen. „Mein Mann ist Ägypter, auch das gab es ja bisher noch nicht“, schließt die 32-Jährige.

Mara und Wail Azer haben in den Rollen ihre Vorgänger Vivien Stolze-Lange und Hans-Jörg Stolze aus Rietz abgelöst. Die beiden haben das Ehrenamt im vergangenen Jahr bereits zum dritten Mal bekleidet – weil sich keine neuen Bewerber gefunden hatten.

Wechsel beim kleinen Sabinchenpaar

Einen Wechsel hat es auch beim Kinder-Sabinchenpaar gegeben. Annick Ulrich ist das Sabinchen und Noah Kummer der Schuster. Die beiden folgen auf Paulina Bäse und Nils Lach, die die Rollen im vergangenen Jahr inne hatten.

Annick und Noah gehen in eine Kindergartengruppe – und Noah hat Annick gefragt, ob sie sein Sabinchen sein will“, erzählt Mutter Anja Ulrich. „Annick hat sich gefreut und ich freue mich, wenn sie Spaß daran hat.“

Buntes Programm für Jedermann

Das erste Wochenende des Sabinchenfests bietet bis Sonntagabend wieder ein buntes Programm für Jedermann – ob das Markttreiben in der Großstraße mit traditionellem Handwerk und Produkten aus der Region, die Aufführung des Musiktheaters „Pampelmuse“ oder die Live-Musik am Abend.

Und natürlich haben sich die Organisatoren vom Sabinchenverein für das Jubiläumsjahr einige besondere Höhepunkte einfallen lassen. Die sind bis zum 19. Juni und dann noch mal für ein Wochenende am 22. und 23. Juni zu erleben.

Von Josephine Mühln

Bad Belzig Treuenbrietzen/Schwanebeck - Diebe stehlen Radlader und zwei Quads

Unbekannte Täter sind in den vergangenen Tagen auf Firmengelände in Schwanebeck und Treuenbrietzen eingebrochen und haben einen Radlader und zwei Quads gestohlen. Die Art des Einbruchs ähnelte sich.

14.06.2019

Mit dem Plus-Bus lässt sich das Sabinchenfest in Treuenbrietzen gut erreichen. Regiobus steuert es tagsüber alle zwei Stunden an. Vor Ort gibt es veränderte Haltestellen an der Festmeile.

14.06.2019

Erst bedient ein 27-jähriger Treuenbrietzener sich in einem Imbiss an einem Glas Cola, ohne es zu bezahlen. Anschließend beleidigt er den Inhaber und flieht.

13.06.2019