Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Treuenbrietzen Autofahrer liefert sich bei Treuenbrietzen wilde Verfolgungsjagd mit Polizei
Lokales Potsdam-Mittelmark Treuenbrietzen

Autofahrer liefert sich bei Treuenbrietzen Verfolgungsjagd mit Polizei   

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 14.01.2022
Ein Autofahrer hat sich bei Niebel einer Polizeikontrolle entzogen.
Ein Autofahrer hat sich bei Niebel einer Polizeikontrolle entzogen. Quelle: dpa/Carsten Rehder
Anzeige
Nichel

Mehr als eine Stunde lang lief am Donnerstag im Raum Treuenbrietzen eine Verfolgungsjagd der Polizei. Gegen 13.55 Uhr hatten die Beamten des Reviers Bad Belzig bei Niebel an der Bundesstraße 2 einen Opel Astra aus dem Landkreis Wittenberg in Sachsen-Anhalt kontrollieren wollen.

Der Autofahrer ignorierte jedoch die Anhaltesignale der Polizisten. Er versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen durch eine wilde Flucht über einen Waldwege und „eine rücksichtlose Fahrweise“, berichtet Cornelia Hahn, eine Sprecherin der Polizeidirektion West.

Verfolgt mit dem Streifenwagen

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf mit dem Streifenwagen. Sie verlief über gut 20 Kilometer. „Schließlich konnte der flüchtende Opel in der Ortslage Nichel unfallfrei gestoppt werden gegen 14.05 Uhr“, so die Polizeisprecherin.

Der Grund der Flucht sei dann schnell gefunden worden. Denn der betrunkene Autofahrer wies beim Atemalkoholtest mehr als ein Promille auf. „Zudem schlug auch ein Drogentest noch positiv auf Kokain an“, schreibt Hahn. Nun muss sich der Beschuldigte wegen Trunkenheit im Verkehr und Gefährdung des Straßenverkehrs juristisch verantworten.

Von MAZ-online