Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Treuenbrietzen Jecken feiern Idas glückliche Heimkehr
Lokales Potsdam-Mittelmark Treuenbrietzen Jecken feiern Idas glückliche Heimkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 25.02.2019
Zum Quietschen süß. Nicht nur wegen der Kostüme, sondern auch wegen der Choreographie: die Damenriege des BFC. Quelle: Uwe Klemens
Bardenitz

 Wenn die Jecken und Jeckinnen des Bardenitzer Fastnachts-Clubs (BFC) zum Karneval rufen, müssen sie um einen vollen Saal nicht bangen. 30 Jahre ist es her, dass in der Sporthalle des Ortes zum ersten Mal das „Bardenitz helau“ ertönte. Die Show, die sie sich jedes Mal drumherum stricken und in drei Vorstellungen hintereinander den Gästen aus Nah und Fern präsentieren, könnte turbulenter kaum sein.

Ein Best-of war nicht genug

Schon gar nicht im Jubiläumsjahr. Wer dabei lediglich einen Zusammenschnitt des Best-ofs aus drei Jahrzehnten BFC-Revue erwartet hatte, sollte im diesmal drei volle Stunden währenden Nummer-Programm eines Besseren belehrt werden, auch wenn das eine oder andere Kostüm der Darsteller Wiedererkennungswert besaß.

Im Sportsaal zu Bardenitz ist Jubiläum gefeiert worden. Mit einem einfallsreichen Programm erfolgte der Rückblick auf 30 närrische Jahre.

Mit der Fortsetzung der Weltreise von Hauptfigur Ida, die seit Jahren um den Globus schippert und vergeblich nach einem Weg nach daheim sucht, blieb sich der BFC mit der womöglich letzten Episode der Geschichte erneut treu. Nun endlich hat es Ida, mit kesser Schnauze in bewährter Weise von Sigrid Höhne verkörpert, geschafft.

Nach dem gescheiterten Versuch, die Heimreise per Schiff anzutreten, hat sie sich diesmal für die Reise per Zug entschieden. Die letzten Kilometer mit der Bundesbahn sind die schwierigsten. Gut, dass sie eine Kinderfahrkarte nach „Bardze“ gelöst hat. „Bis sie da sind, passt’s schon“ gibt ihr der Fahrkartenverkäufer mit auf die Reise.

Knarzige Russen und flotte GI’s

Manch Überleitung holpert inhaltlich ein wenig, aber Jecken und tosendes Publikum lassen sich ihre Begeisterung nicht verdriesen. Charmante Police-Damen, knarzige Russen und flotte GI’s, beleibte Schottenrockträger und sweety Coco-Cola-Mädchen lassen ihrem Temperament freien Lauf. Selbst Modedesigner Karl Lagerfeld steht noch einmal im Rampenlicht. Seine Kollektion gewagter Damen-Mode, präsentiert von Luftballon-busigen Männern, ist zwar nicht ganz jugendfrei, aber ganz nach dem Geschmack der Zuschauer.

„Ich war schon das fünfte oder sechste Mal mit dabei und es macht immer wieder riesigen Spaß“, sagt die 14-jährige Leni Novello, die bei den Cops und in der Schafs-Wolfs-Nummer mitgetanzt hat. Auch ihre gleichaltrige Freundin Julanta Schade, die aus Beelitz stammt und im Vorjahr zum ersten Mal mittanzte, findet, dass sich die Mühe der wochenlangen Proben gelohnt haben. „Ich bin zum ersten Mal hier und finde, die Show war grandios“ findet Zuschauer Matze aus Beelitz, den seine Bardenitzer Freunde zum Mitkommen überredet hatten.

Einfach überraschen lassen

Was sich die BFC’ler für’s kommende Jahr einfallen lassen, steht derzeit noch nicht fest. „Vielleicht enden Idas Abenteuer jetzt nach ihrer Heimkehr und wir machen mal was ganz anderes, vielleicht geht’s auch weiter“, sagt Sigrid Höhne. „Wir lassen uns einfach überraschen.“

Von Uwe Klemens

In Treuenbrietzen wurden Entwürfe für vier B-Pläne überarbeitet. Damit soll der Nachfrage nach Bauland begegnet werden. Bürger dürfen bei der nun folgenden Auslegung noch einmal Bedenken einbringen.

24.02.2019

Die ersten Schüler aus dem Projekt „Durch Schule Demokratie lernen“ verlassen bald die Schule. Die Stadt Treuenbrietzen hofft auf engagierten Nachwuchs und stellt die Weichen für ein Jugendparlament.

22.02.2019

Mit dieser Reise erfüllte sich Hobbyfotograf und Ornithologe Sven Weit einen Traum. Jetzt zeigt er seine Fotos von Tieren und Landschaft der Antarktis in seiner neuen Ausstellung in Treuenbrietzen.

22.02.2019