Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Treuenbrietzen Polizei ermittelt nach Beutezügen an drei Orten
Lokales Potsdam-Mittelmark Treuenbrietzen Polizei ermittelt nach Beutezügen an drei Orten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 12.05.2019
Wieder schlugen Einbrecher im Hohen Fläming zu. Quelle: dpa
Treuenbrietzen/Schlalach/Klepzig

Die Serie von Einbruchsdelikten setzt sich fort im Hohen Fläming. Wie die Polizei am Sonntag mitgeteilt hat, schlugen Kriminelle an drei Orten zu. Anzeigen aufgenommen wurden in Treuenbrietzen, Schlalach und Klepzig.

So ist am Freitag in der Vogelgesangstraße in Treuenbrietzen festgestellt worden, dass ein längere Zeit schon unbewohntes Einfamlienhaus aufgebrochen wurde. Die unbekannten Täter drückten im Zeitraum seit dem 19. April ein Fenster im Erdgeschoss auf, um Zutritt zu erlangen. Aus dem Haus wurden einige Gegenstände entwendet. Der Schaden wird auf circa 300 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Wasserschaden hinterlassen

In der Straße des Friedens in Schlalach waren Einbrecher in der Nacht zu Sonnabend aktiv. Sie drangen gewaltsam in ein noch im Bau befindliches Einfamilienhaus ein. Sie entwendeten Werkzeugmaschinen. Zudem öffneten die Eindringlinge einen Wasseranschluss. Das führte zusätzlich zu erheblichem Sachschaden. Er beläuft sich insgesamt auf etwa 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittel und sucht mögliche Zeugen der Tat.

Werkzeug erbeutet

Im Wiesenburger Ortsteil Klepzig erfolgte in der Zeit zwischen Donnerstag, 20 Uhr, und Sonnabend, 20 Uhr, ein weiterer Einbruch. An der Dorfstraße brachen Kriminelle in zwei ehemalige Ställe ein, die aktuell als Lager genutzt werden.

Sie verschafften sich Zugang, indem die Türen aufgehebelt wurden. Aus den Räumen wurden verschiedenste Werkzeuge und Elektrokabel gestohlen. Angaben zur Höhe des entstandenen Schadens konnte der Geschädigte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht machen.

Polizei sucht Zeugen

Zu allen Einbruchsdelikten erbittet die Kriminalpolizei Zeugenhinweise. Sie gehen an die Polizeiinspektion Brandenburg unter 03381/5600 oder an die Internetwache über www.polizei.brandenburg.de.

Von Thomas Wachs

Nach Monaten ohne Kinderarzt in der Stadt Treuenbrietzen ist jetzt eine Nachfolgerin für die MVZ-Praxis im Ort gefunden. Für einen verlässlichen Betrieb fehlt aber noch eine zweite Sprechstundenhilfe.

08.05.2019

Die Bekämpfung des Forstschädlings „Nonne“ läuft jetzt doch. Bei Niemegk, Treuenbrietzen und Linthe war der Hubschrauber in der Luft. Er versprühte das umstrittene Kontaktgift „Karate Forst“.

07.05.2019

Die Bekämpfung des Forstschädlings „Nonne“ läuft jetzt doch. Bei Niemegk, Treuenbrietzen und Linthe war der Hubschrauber in der Luft. Er versprühte das umstrittene Kontaktgift „Karate Forst“.

08.05.2019