Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Treuenbrietzen Tag des Denkmals im Hohen Fläming: Diese Orte machen mit
Lokales Potsdam-Mittelmark Treuenbrietzen

Eine Kirche und zwei Mühlen öffnen zum Denkmaltag in Treuenbrietzen, Niemegk und Cammer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 10.09.2020
Sabine Wendt lädt zum Denkmaltag am Sonntag zur Besichtigung ihrer Niemegker Mühle ein. Quelle: Danilo Hafer
Anzeige
Hoher Fläming

Anlässlich des bundesweiten Tages des offenen Denkmals gibt es am Sonntag auch im Hohen Fläming einiges zu erleben. Drei Orte laden dazu ein.

Musikalisch geht es in Treuenbrietzen zu. Dort lädt die evangelische Kirchengemeinde ein, das Gotteshaus selbst sowie die Wagner-Orgel in St. Marien zu erkunden. Nach dem Gottesdienst um 9.15 Uhr werden um 13 Uhr sowie um 15 Uhr Führungen angeboten. Um 16 Uhr erklingt Orgelmusik von der Empore. „Anschließend ist ein Gang durch die Orgel möglich“, heißt es in der Einladung.

Anzeige
Direkt erlebt und nach dem Konzert auch begangen werden kann die Wagner-Orgel zum Tag des Denkmals am Sonntag in St. Marien zu Treuenbrietzen. Quelle: Thomas Wachs

Letztmalig in der aktuellen Saison öffnet am Sonntag zum Denkmaltag auch die Turmwindmühle am Rande von Niemegk. Besichtigungen werden geboten. „Bei schönem Wetter lässt sich bei Kuchen aus dem Holzbackofen und Kaffee sicher der Sonntag genießen“, teilt Sabine Wendt vom Mühlenteam mit. Sie lädt von 14 bis 18 Uhr ein.

Aus Holz und nicht aus Stein ist indes die Bockwindmühle in Cammer. Auch sie öffnet zum Denkmaltag am Sonntag. Besichtigt werden kann sie von 11 bis 16 Uhr.

Von MAZ