Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Treuenbrietzen Ausgelassene Stimmung bei der Treuenbrietzener Einkaufsnacht
Lokales Potsdam-Mittelmark Treuenbrietzen Ausgelassene Stimmung bei der Treuenbrietzener Einkaufsnacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:08 09.09.2019
Ausgelassene Stimmung auf der Straße und in den Geschäften – die Einkaufsnacht in Treuenbrietzen war ein voller Erfolg. Quelle: Christina Bunzel
Treuenbrietzen

Zwischen Kino und Marienkirche haben am Wochenende in Treuenbrietzen wieder vielfältige Aktionen gelockt. Die nunmehr 13. Einkaufsnacht in der Innenstadt stand diesmal unter dem Motto: „Schöne Grüße aus 1317 Treuenbrietzen“ und hat zahlreiche Besucher angelockt.

Neben vielversprechenden Sonderangeboten hielten die teilnehmenden Geschäftsleute auch die ein oder andere Überraschung für ihre Kunden parat. Rund 40 Akteure haben sich und ihre Angebote präsentiert. Künstler boten außerdem Musik, Malerei, Fotografie, Grafik, Schmuck, Keramik und Textilgestaltung.

Überwältigt vom Besucherstrom

„Es war ein sehr schöner Abend“, resümiert Denise Schulze, Inhaberin des gleichnamigen Modehauses. „Unser Geschäft war gut besucht und viele Kunden haben schon angekündigt, in der kommenden Woche noch mal zu kommen – um dann mit etwas mehr Zeit und Ruhe einkaufen zu können.“

Völlig überwältigt von den vielen Besuchern aus Treuenbrietzen und anderen Orten waren nach eigener Aussage Antje Pieper und ihr Team von „HuSAPKids“. „Wir haben viele nette Gespräche geführt und freuen uns jetzt schon auf die Einkaufsnacht im kommenden Jahr“, sagt die Unternehmerin.

Bei der Einkaufsnacht in Treuenbrietzen gab es auch eine Kunstausstellung von Sabine Zobel zu sehen. Quelle: Christina Bunzel

„Es war eine wunderschöne Nacht“, findet auch Sabine Zobel, die in einer Ausstellung einiger ihrer Kunstwerke präsentiert hat. „Die Treuenbrietzener Einkaufsnacht ist ein toller Gewinn für die Stadt, sowas muss weitergeführt werden.“

Die Gäste aus nah und fern lobten vor allem die schöne Dekoration überall und das familiäre Flair. „In der ganzen Stadt war viel Herzlichkeit zu spüren – ein schönes Event zum Abschluss des Sommers“, lautete ein Fazit.

In der Sparkasse sind bei der Treuenbrietzener Einkaufsnacht die Stadtgaukler aufgetreten. Quelle: Christina Bunzel

Die Sparkassenfiliale ist am Freitagabend gleichermaßen zum Ausstellungsraum und zur Bühne geworden. Aufgetreten sind die „Treuenbrietzener Stadtgaukler“ mit der aktuellen Version der „Sabinchenmoritat zum 25-jährigem Jubiläum der Festspiele“.

Das Publikum sei sehr dankbar, aufmerksam und entspannt gewesen, befand das Team der Sparkasse am Ende des Abends. Die Spenden aus den Einnahmen der Einkaufsnacht sollen diesmal dazu dienen, die Weihnachtsbeleuchtung für die Innenstadt zu erweitern.

Auch im Laden von Antje Pieper war während der Einkaufsnacht viel los. Quelle: Christina Bunzel

„Bereits im vergangenen Jahr haben wir gesammelt, aber die Summe reicht noch nicht aus, um ein schönes Dekorationselement anzuschaffen, das in der Adventszeit unser Treuenbrietzen schöner und gemütlicher macht“, sagt Chef-Organisatorin Claudia Wricke von der Arbeitsgruppe Handel des Vereins „Aktiv für Treuenbrietzen“.

Zum Anfang der Adventszeit soll das neue Gestaltungselement in der historischen Altstadt von Treuenbrietzen installiert werden.

Von Josephine Mühln

Der Treuenbrietzener Einzelhandel will die Kaufkraft der Einheimischen binden. Dazu ist die Stadt schon gut ausgestattet. Jetzt wird eine Strategie gegen Leerstand und Versorgungslücken erarbeitet

07.09.2019

Folgenschwere Karambolage am Dienstag in Dietersdorf: Dabei wurde ein Postbotin verletzt. Ein Renault ist in ihren Wagen gekracht.

04.09.2019

Die Walter-Lauche-Ausstellung in der Kunstkirche Hohenwerbig ist verlängert. Immer sonntags können die Werke des Heimatmalers betrachtet werden. Sein Leben verlief ungewöhnlich.

04.09.2019