Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Treuenbrietzen Nächtliches Feuer in Bahnhofsnähe
Lokales Potsdam-Mittelmark Treuenbrietzen Nächtliches Feuer in Bahnhofsnähe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 01.08.2018
Zum nächtlichen Brandeinsatz am Baggersee in Treuenbrietzen rückte auch die Feuerwehr Marzahna mit an. Quelle: Thomas Wachs
Treuenbrietzen

Die Feuerwehren kommen nicht zur Ruhe. In der Nacht zu Mittwoch waren die Brandschützer aus Treuenbrietzen gefordert, um am Baggersee den Brand auf einer Wiesenfläche zu löschen. Gegen 1.15 Uhr wurde die Nachtruhe unterbrochen für insgesamt rund 25 Feuerwehrleute aus Treuenbrietzen, Marzahna und Rietz.

Kurz zuvor hatte ein Gruppe von Jugendlichen, die sich an der Belziger Straße am See aufgehalten hatte, auf der gegenüberliegenden Seite einen Feuerschein bemerkt und sofort einen Notruf abgesetzt. „Auf dem Gelände des ehemaligen Betonwerkes auf der Bahnhofsseite standen rund 200 Quadratmeter Ödland in Flammen“, sagt Olaf Fetz, der Stadtbrandmeister von Treuenbrietzen gegenüber der MAZ.

Kripo ermittelt zum Verdacht der Brandstiftung

Der Feuerwehrchef schließt eine Selbstentzündung aus. Doch gibt es noch keine Hinweise auf die konkrete Brandursache. Die Kriminalpolizei ermittelt auch zum Verdacht der Brandstiftung.

Der Brandort befand sich nur circa 50 Meter entfernt von den Gleisanlagen und den Bahnsteigen des Treuenbrietzener Stadtbahnhofes. „Der schnellen Alarmierung ist es zu verdanken, dass wir eine Ausbreitung auf umliegende Bäume oder gar die Bahnanlagen verhindern konnten“, sagt Olaf Fetz. Er lobt ausdrücklich die Jugendgruppe für ihr umsichtiges Handeln in der Nacht. „Sie haben am Nordufer auf uns gewartet und den Brandort gut beschrieben. Sonst hätten wir noch suchen müssen und hätten ihn nicht so schnell direkt anfahren können“, so der Stadtbrandmeister.

Grillen in freier Natur ist Risiko

Der Feuerwehrchef bittet angesichts der allgemein extremen Trockenheit derzeit um besondere Aufmerksamkeit zur Verhinderung von Bränden. So sollte auch auf Grillfeuer in freier Natur unbedingt verzichtet werden. „Das ist ein großes Risiko“, sagt Fetz.

Auch am Dienstagabend ist am Ufer des Baggersees auf der Bahnhofsseite von Badegästen gegrillt worden. Ob es einen Zusammenhang mit dem später dann unweit dieses Picknickplatzes ausgebrochenen Feuers gibt, ist nicht erwiesen.

Von Thomas Wachs

Der Hochsommer beschert auch dem Freibad Treuenbrietzen derzeit super Besucherzahlen. Auch baulich tut sich dort in dieser Saison einiges. Der größte Wunsch freilich muss noch unerfüllt bleiben.

30.07.2018

Einsatzkräfte der Feuerwehren aus dem Hohen Fläming unterstützen derzeit ihre Nachbarn bei den Waldbränden in Jüterbog und Fichtenwalde. Darüber hinaus müssen sie aber auch daheim noch ausrücken.

27.07.2018

Im Windpark Rietz gibt es technische Probleme. An mehreren Anlagen trat Fett aus. Beobachter fürchten Umweltschäden. Der Betreiber bestätigt die Havarien, die aufwendig behoben werden.

25.07.2018