Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Treuenbrietzen 29-Jähriger tritt die Wohnungstür ein und reißt das Handy an sich
Lokales Potsdam-Mittelmark Treuenbrietzen 29-Jähriger tritt die Wohnungstür ein und reißt das Handy an sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 05.01.2020
In Treuenbrietzen musste die Polizei zwei Streithähne trennen. Quelle: Friso Gentsch/dpa
Treuenbrietzen

In der Treuenbrietzener Großstraße sind am Freitagabend zwei Männer aneinandergeraten. Demnach hat der 29-jährige Beschuldigte die Wohnungstür eines 25-Jährigen eingetreten und dessen Handy an sich gerissen. Das Opfer versuchte daraufhin mit Gewalt, sein Telefon zurückzubekommen.

Der Täter wollte fliehen und warf das Handy im Hausflur weg – die Polizei konnte ihn jedoch stellen und in Gewahrsam nehmen. Wie sich später herausstellte, war der 29-Jährige während seines Ausbruchs betrunken.

Von MAZ

Ein Großeinsatz der Feuerwehr hat am Samstagmorgen den Bahnverkehr in Treuenbrietzen zum Erliegen gebracht. Nach ersten Erkenntnissen geriet eine Person unter einen Zug. Wie genau es dazu kam, ist bislang nicht bekannt.

04.01.2020

Seit dem 1. August 2019 sind Kitas und Horte gesetzlich verpflichtet, einen Vertreter aus den Einrichtungen in den Kreiselternbeirat zu wählen. Der Kreiselternbeirat meldet Wahlbeschwerden von Eltern.

03.01.2020

Die Zahl der Arbeitslosen im Hohen Fläming ist saisonüblich im Dezember gestiegen. Die Agentur-Geschäftsstelle zieht eine positive Jahresbilanz. Anlass zur Sorge gibt die Jugend.

03.01.2020