Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Treuenbrietzen Auf den Spuren der Treuenbrietzener Söhne
Lokales Potsdam-Mittelmark Treuenbrietzen Auf den Spuren der Treuenbrietzener Söhne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 20.11.2019
Beim letzten thematischen Stadtrundgang in Treuenbrietzen hat Stadtführerin Kathleen Thompson die Geschichten der bekanntesten Söhne der Stadt erzählt. Quelle: Hannah Rüdiger
Treuenbrietzen

Das Fachwerkhaus in der Großstraße 1 weckt bei vielen Treuenbrietzenern immer noch Erinnerungen. Den meisten ist das alte Gemäuer aus dem frühen 18. Jahrhundert als „Weihnachtsmannhaus“ bekannt. Der Grund: Zu DDR-Zeiten lebte dort ein kleiner Herr mit weißem Rauschebart. Die Geschichte des „Weihnachtsmanns“ Gustav Lest ist Teil des letzten thematischen Stadtrundgangs zum Thema „Männergeschichten“ mit Kathleen Thompson.

Regina Gielessen kann sich noch gut an den stets adrett gekleideten Bartträger erinnern. „Wenn wir als Kinder aus der Kirche kamen und er da stand, hatten wir Angst vor ihm“, erzählt sie. Die gebürtige Treuenbrietzenerin hat sich dem Stadtrundgang angeschlossen, um noch mehr über ihre Heimatstadt zu erfahren.

Orgelbauer, Apotheker und Boxer

Für die Tour hat sich die ausgebildete Stadtführerin Kathleen Thompson rund ein Dutzend Biographien von berühmten Söhnen der Stadt herausgesucht. Anlass ist der internationale Männertag, so wie es auch zum Weltfrauentag eine Sonderführung gegeben hatte.

Der Rundgang führt entlang der Großstraße, wo das Leben vieler einflussreicher Treuenbrietzener spielte. Kathleen Thompson erzählt von dem lutherischen Theologen Martin Chemnitz, dem Orgelbauer Johann Tobias Turley und dem Apotheker Carl August Pauckert. Auch dem Boxer Henry Maske, der mittlerweile in der Nähe von Köln lebt, ist ein Tourstopp gewidmet.

Dem Treuenbrietzener Theologen Martin Chemnitz ist ein Gedenkstein an der Kirche gewidmet. Quelle: Hannah Rüdiger

Treuenbrietzener erinnern sich

Viele Persönlichkeiten sind den Treuenbrietzenern schon bekannt, manche haben sie sogar noch persönlich erlebt. Bei mehreren Stationen tauschen sie sich über Söhne der Stadt aus, die sie noch aus Kindheitstagen kennen und ergänzen den Vortrag der Stadtführerin. „Das liebe ich an den Touren mit den Treuenbrietzenern: Ich lerne auch selbst immer etwas dazu“, sagt Kathleen Thompson.

Trotzdem hat sie einige Biographien in petto, mit denen sie ihre Truppe überrascht. „Man kennt immer die Namen, aber nicht die ganze Geschichte dahinter“, findet Regina Gielessen. „Man kann wirklich viel über eine Kleinstadt erzählen.“

Rundgänge seit drei Jahren

Die thematischen Stadtrundgänge durch Treuenbrietzen gibt es seit 2017. Die kostenlosen Touren mit ehrenamtlichen Stadtführern waren zunächst ein Testlauf. Ziel war es, mit den Führungen schwarze Zahlen zu schreiben. Das hat die Stadt bisher immer geschafft – und wird es auch in diesem Jahr schaffen, wie Birgitta Anders erklärt.

Die Tourismusverantwortliche der Stadtverwaltung ist zufrieden mit der Resonanz auf die diesjährigen Stadtführungen. Die Gegenfinanzierung der kostenlosen Touren bleibe allerdings der Knackpunkt. „Wir werden das Konzept für das nächste Jahr nochmal überdenken müssen“, sagt sie. Ein Projekt wie dieses sei nur zu stemmen, wenn alle an einem Strang ziehen.

Stadtführerin Kathleen Thompson haben die Themenführungen viel Freude bereitet. „Diese Stadt hat unheimlich viel zu bieten“, sagt sie. „Für Besucher von außerhalb ist das genauso interessant wie für die Treuenbrietzener.“

Von Hannah Rüdiger

Illegal ein Plakat besprüht hat ein Mann in Treuenbrietzen. Dabei ist er von der Polizei erwischt worden. Sie leitete gegen den 43-Jährigen ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung ein.

20.11.2019

An vier Punkten kann in Treuenbrietzen kostenlos gesurft werden. Zwei weitere Hotspots für Ortsteile sind beantragt. Die Stadt nutzt das für sie und die Nutzer kostenlose Projekt „Brandenburg- WLAN“.

19.11.2019

In vielen Orten der Region laden Vereine und Institutionen im Dezember zu bunten, besinnlichen und schönen Weihnachtsmärkten ein. Um aus der Fülle in Ruhe auswählen zu können, gibt es diesen Überblick.

19.11.2019